Feedback
Universal Edition - Victoria Borisova-Ollas

Victoria Borisova-Ollas
*21.12.1969

Nächste Aufführungen

The Kingdom of Silence
23.10.2014, Malmö (S)
Angelus
11.12.2014, Stockholm (S)
Angelus
12.12.2014, Stockholm (S)
Symphony No. 1
31.03.2015, St. Petersburg (RUS)
Wunderbare Leiden
31.03.2015, St. Petersburg (RUS)

Aktuelles

  • Victoria Borisova-Ollas
    15.04.2013
    Komponistenportrait Victoria Borisova-Ollas
    Komponistenportrait Victoria Borisova-Ollas
    Im Rahmen des „Tonsättarweekend“ werden 11 Werke von Victoria Borisova-Ollas – darunter ihr n [...]
  • Victoria Borisova-Ollas
    28.11.2011
    Victoria Borisova-Ollas erhält Christ Johnson Preis
    Victoria Borisova-Ollas erhält Christ Johnson Preis
    Am 28. November 2011 wurde Victoria Borisova-Ollas Schwedens wichtigster Kompositionspreis, der Chri [...]
  • Victoria Borisova-Ollas
    22.06.2011
    Borisova-Ollas: Erstaufführung von Angelus
    Borisova-Ollas: Erstaufführung von Angelus
    Am 24. Juni ist das Orchesterwerk Angelus zum ersten Mal in Glasgow mit dem BBC Scottish Symphony Or [...]
  • Victoria Borisova-Ollas
    30.03.2011
    Borisova-Ollas/Faingersh: Hamlet
    Borisova-Ollas/Faingersh: Hamlet
    Am 31. März präsentiert das Trondheim Symphony Orchestra Victoria Borisova-Ollas und Elias Fainger [...]
  • Victoria Borisova-Ollas
    17.11.2010
    Borisova-Ollas gewinnt schwedischen Award
    Borisova-Ollas gewinnt schwedischen Award
    Victoria Borisova-Ollas erhält erneut einen prestigeträchtigen Preis. [...]
  • Victoria Borisova-Ollas
    27.09.2010
    Wunderbare Leiden: Victoria Borisova-Ollas neues Werk wird in Düsseldorf uraufgeführt
    Wunderbare Leiden: Victoria Borisova-Ollas neues Werk wird in Düsseldorf uraufgeführt
    Victoria Borisova-Ollas neues Werk Wunderbare Leiden für zwei Klaviere und Orchester wird am 8. Okt [...]
 

Victoria Borisova-Ollas

Die Komponistin

Victoria Borisova-Ollas wurde 1969 in Wladiwostok, einer Stadt über 9.200 km östlich von Moskau, geboren. Ende der 60er Jahre war es wohl nicht zu ahnen, dass die Sowjetunion innerhalb von zwei Jahrzehnten zusammenbrechen würde. Die Komponistin kam auf die Welt spät genug, um die vom neuen politischen System angebotene Freiheit (etwa die Freiheit des Reisens) zu genießen, aber auch früh genug, um von den Vorteilen der sowjetischen Musikerziehung zu profitieren. Jenes System hat dem begabten Mädchen ermöglicht, nach Moskau zu ziehen, sich in die Zentrale Musikschule einzuschreiben und später Komposition am Tschaikowski Konservatorium zu studieren.

Unter ihren Professoren am [...]

10 von 21 Werken