Feedback
Universal Edition - Friedrich Cerha – 9 Bagatellen

Friedrich Cerha

Friedrich Cerha
9 Bagatellen

Entstehungsjahr: 2008
Instrumentierung: für Streichtrio
Komponist: Friedrich Cerha
Dauer: 15′
 
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!





  • (Lieferadresse falls abweichend)

  • Welche Art von Material möchten Sie bestellen?
    (zb.: Klavierauszug oder Partitur)
Lizenzanfrage

Hörbeispiel

9 Bagatellen

Uraufführung

Ort: Graz / Österreich
Datum: 27.06.2010
Orchester: Zebra-Trio
Bemerkungen: venue: Schloss Eggenberg

Werkeinführung

Ich habe mich schon in den 70er Jahren anlässlich der Herausgabe von Weberns nachgelassenen Orchesterstücken und Orchesterfragmenten aus dem Jahr 1913 mit der kleinen, knappen Form und der zyklischen Reihung solcher Kleinformen auseinandergesetzt.

Seit 2005 – den Orchesterstücken Momente und den Instants von 2006-08 – beschäftigt mich das Thema von neuem. In einem Text zu den Momenten habe ich beschrieben, wie es dazu kam. Dort heißt es: „Ich bin des monomanen Fortspinnens, des 'gearbeiteten' Ausbreitens musikalischer Ideen müde. Ich war aber auch meines eigenen Handwerks, der Dinge, die ich 'gut kann' überdrüssig. Gleichzeitig war mir die Spontaneität des Einfalls, der 'Blitz' der Intuition und seine knappe, präzise Formulierung immer wichtiger geworden. Ich versuchte also betont aus dem Käfig meiner eingefleischten Prämissen auszubrechen, gegen die Wände der ins Unbewusste abgesunkenen Prämissen zu laufen.“ In den beiden Orchesterwerken gehen Kleinformen ineinander über und bilden große zyklische Einheiten. Hier im Streichtrio – wie auch in eben entstandenen Bagatellen für Klarinette und Klavier – sind die Stücke selbständig, aber ihre Reihung ist keine zufällige, sondern folgt einem wohlüberlegten, dramaturgischen Plan und natürlich gibt es – wie in allen meinen Werken- viele Querbeziehungen.

Die Reduktion auf drei Stimmen erfordert gegenüber dem Streichquartett eine strengere polyphone Stimmigkeit, eine Hierarchie der Stimmen hat hier viel weniger Platz.

Zur Entstehung kam es durch Ernst Kovacic: er erzählte mir, dass er neuerdings viel und mit großem Vergnügen Streichtrio spiele und sich freuen würde, wenn ich für diese Besetzung etwas schreiben würde. Ich habe die Anregung aufgegriffen und in kurzer Zeit sind daraus die Bagatellen erwachsen.

Friedrich Cerha


Friedrich Cerha schreibt für alle seine Kompositionen aufschlussreiche Einführungstexte, so auch über die 9 Bagatellen. Er führt aus, wie das musikalische Denken für drei Streicher ihn gereizt hätte: „Es fördert ein Eingehen auf drei gleichberechtigte Individuen und zwingt noch mehr als das Streichquartett zu einem Miteinander oder Nebeneinander von polyphonem, stimmigen Geschehen, eine Hierarchie der Stimmen hat hier viel weniger Platz“.

Den Hörer fasziniert die Meisterschaft des Komponisten, neun kurze Sätze unterschiedlichen Charakters zu schaffen, wo der innigen Melodie, der tief empfundenen Melancholie ein besonders wichtiger Platz eingeräumt wird. Selbst in manchen virtuosen, schnellen Sätzen gibt es einen kurzen lyrischen Abschnitt. Der siebte Satz könnte, müsste, sollte eine populäre Zugabe werden: hier zwitschern und piepen Vögel wie in einem Märchenwald – hinreißend.

Partitur - 9 Bagatellen

9 Bagatellen
  • für Streichtrio
  • Ausgabeart: Partitur

Partitur - 9 Bagatellen

9 Bagatellen
  • für Streichtrio
  • Ausgabeart: Partitur

Stimmensatz - 9 Bagatellen

9 Bagatellen
  • für Streichtrio
  • Ausgabeart: Stimmensatz

Stimmensatz - 9 Bagatellen

9 Bagatellen
  • für Streichtrio
  • Ausgabeart: Stimmensatz

Versandkosten

Für Ihre Bestellung bieten wir folgende Versandmöglichkeiten an:

Deutschland    
Büchersendung Deutschland 1–3 Werktage EUR 3,00
Europa    
Economy Luftpost 6–10 Werktage EUR 9,95
Welt    
Economy Luftpost 10–15 Werktage EUR 14,95
Standard Luftpost 5–10 Werktage EUR 19,95