Feedback
Universal Edition - Johannes Maria Staud – Lagrein

Johannes Maria Staud

Johannes Maria Staud
Lagrein

Entstehungsjahr: 2008
Instrumentierung: für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier
Komponist: Johannes Maria Staud
Auftraggeber: Auftragswerk des Weinguts Alois Lageder (www.aloislageder.eu) und der d. swarovski tourism services gmbh (www.swarovski.com/kristallwelten)
Dauer: 13′
Widmung: Für Alois Lageder
 
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!





  • (Lieferadresse falls abweichend)

  • Welche Art von Material möchten Sie bestellen?
    (zb.: Klavierauszug oder Partitur)
Lizenzanfrage

Hörbeispiel

Lagrein

Uraufführung

Ort: Weingut Alois Lageder Margreid / Italien
Datum: 23.05.2008
Hauptsolisten: Viviane Hagner, vln, Martin Fröst, clar, Peter Wispelwey, vlc, Thomas Larcher, pno

Werkeinführung

Oft wird man als Komponist gefragt, eine Einführung zu einem bereits existierenden Werk zu schreiben. In diesem Falle ging ich jedoch den umgekehrten Weg. Mit jedem neuen Stück möchte ich doch – und nur so verstehe ich Komponieren – erprobte Herangehensweisen in Frage stellen. Ich wollte nun also ein Stück komponieren, das sich in folgender Weise beschreiben ließe:

"Mitteltiefe, intensive, kirschrote Farbe mit rubinrotem Schimmer. Reiches, fruchtiges (Zwetschke), würziges Aroma mit Geruchsnoten von Leder, Teer und Kakao, aber auch floralen Nuancen (Veilchen). Voller, ziemlich milder Geschmack mit 'erdigem' Nachhall und spürbarem Gerbstoff."

(www.aloislageder.eu)

Das synästhetische Moment also, etwas, das ich eigentlich bisher beim Schreiben von Musik immer ausgeklammert habe, war nun bei diesem Stück das Movens, der Grundimpuls. Das Schmecken von Tönen, das Beschreiben von Lichtreflexen durch Klänge, das Übersetzen eines ziemlich milden Geschmackes mit 'erdigem' Nachhall und spürbarem Gerbstoff in musikalische Texturen und Strukturen – all das fesselte und forderte mich bei der Komposition dieses Werkes unglaublich heraus.

Da gerade Olivier Messiaen ein Komponist ist, den Synästhesie, wie kaum einen anderen (Skrijabin und Stockhausen vielleicht ausgenommen) prägte, schließt sich hier für mich ein Kreis. Hat doch auch Messiaen mit seinem wunderbaren Quatuor pour la fin du temps die Besetzung Violine-Klarinette-Violoncello-Klavier 'erfunden'.

Johannes Maria Staud

Partitur und Stimmen - Lagrein

Lagrein
  • für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier
  • Ausgabeart: Partitur und Stimmen

Partitur - Lagrein

Lagrein
  • für Violine, Klarinette, Violoncello und Klavier
  • Ausgabeart: Partitur

Nächste Aufführungen

09.10.2017 - Traiettorie
Ort: Große Universitätsaula, Parma (I), Orchester: Österreichisches Ensemble für Neue Musik

Versandkosten

Für Ihre Bestellung bieten wir folgende Versandmöglichkeiten an:

Deutschland    
Büchersendung Deutschland 1–3 Werktage EUR 3,00
Europa    
Economy Luftpost 6–10 Werktage EUR 9,95
Welt    
Economy Luftpost 10–15 Werktage EUR 14,95
Standard Luftpost 5–10 Werktage EUR 19,95