Feedback
Universal Edition - Johannes Maria Staud – Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)

Johannes Maria Staud

Johannes Maria Staud
Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)

Entstehungsjahr: 2005/2006
Instrumentierung: für Saxophon, Bläserensemble und Schlagzeug
Komponist: Johannes Maria Staud
Solo: Saxophon
Besetzung: 3 0 0 3 - 2 3 3 1 - Schl(2)
Besetzung Details:
1. Flöte (+Afl(G))
2. Flöte (+Afl(G))
3. Flöte (+Bfl)
1. Fagott
2. Fagott
3. Fagott (+Kfg)
1. Horn in F
2. Horn in F
1. Trompete in C (+klTrp)
2. Trompete in C
3. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
Basstuba
1. Schlagzeug (Marimbaphon, Crash-Becken [mittel], Ride-Becken [tief], Chinesisches Becken [hoch], 2 Tam-Tams [tief, mittelhoch], 4 Bongos [sehr hoch, hoch, mittelhoch, mittel], 4 Schnarrsaitentrommeln [kleine Trommel, Militärtrommel, Tenortrommel, Rührtrommel], Regenrohr [tief])
2. Schlagzeug (Vibraphon, Crash-Becken [hoch], Ride-Becken [mittel], 2 Chinesische Becken [mittel, tief], 2 Tam-Tams [hoch, mittel], kleine Trommel, 4 Tomtoms [mittelhoch, mittel, mitteltief, tief], große Trommel, Regenrohr [mittel])
Dauer: 13′
Widmung: für Marcus Weiss und Kasper de Roo
 
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

  • Staud Johannes Maria

  • Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)





  • (Lieferadresse falls abweichend)

  • Welche Art von Material möchten Sie bestellen?
    (zb.: Klavierauszug oder Partitur)
Ansichtsmaterial bestellen Aufführungsmaterial bestellen Lizenzanfrage

Hörbeispiel

Violent Incidents (Hommage à Bruce Naum ...

Uraufführung

Ort: Tennishalle Schwaz / Österreich
Datum: 10.09.2005
Orchester: Windkraft Tirol
Dirigent: Kasper de Roo
Hauptsolisten: Marcus Weiss, sax

Werkeinführung

Violent Incident, eine Arbeit des amerikanischen Künstlers Bruce Nauman (*1941) aus dem Jahr 1986 für 12 Videomonitore, die von 4 Videorecordern gesteuert werden, war neben anderen Werken Naumans die wesentliche Inspirationsquelle für diese Komposition.

Eine harmlose Cocktailsituation zwischen Frau und Mann artet nach einem üblen Scherz allmählich völlig aus und mündet in ungebremste Gewalt (zuerst verbal, dann physisch). Der Rezipient, in der Rolle des Voyeurs, kann dabei gleichzeitig verschiedene Stadien und Variationen der Eskalation beobachten, sich darüber freuen, abgestoßen sein (oder vielleicht beides?).

Mein Werk nimmt Naumans Installation als Ausgangspunkt zu eigenem Erfinden, versucht sie jedoch nicht nachzustellen. Die schleichenden und eruptiven, hinterhältigen und unverblümten Formen von Gewalt, die uns allen so vertraut sind, die bange Zeit vor dem Eintreffen einer zu erwartenden Gewalttat und die gespenstische Leere danach, all das mag in der Musik (und der Kunst) dramaturgisch gebündelt, als harmlos-kurzweiliges Spiel erscheinen. Und dennoch wird gerade damit an archetypischen Grundmustern gerüttelt, die uns im Leben in ganz anderer Weise bedrohen.

Dieses Werk ist Marcus Weiss und Kasper de Roo in Freundschaft gewidmet.

Johannes Maria Staud

Lesen Sie die vollständige Studienpartitur

Studienpartitur - Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)

Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)
  • für Saxophon, Bläserensemble und Schlagzeug
  • Ausgabeart: Studienpartitur

Studienpartitur - Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)

Violent Incidents (Hommage à Bruce Nauman)
  • für Saxophon, Bläserensemble und Schlagzeug
  • Ausgabeart: Studienpartitur

Versandkosten

Für Ihre Bestellung bieten wir folgende Versandmöglichkeiten an:

Deutschland    
Büchersendung Deutschland 1–3 Werktage EUR 3,00
Europa    
Economy Luftpost 6–10 Werktage EUR 9,95
Welt    
Economy Luftpost 10–15 Werktage EUR 14,95
Standard Luftpost 5–10 Werktage EUR 19,95