Feedback
Universal Edition - Kurt Weill – Das Berliner Requiem

Kurt Weill

Kurt Weill
Das Berliner Requiem

Entstehungsjahr: 1928
Untertitel: Kleine Kantate
Fassung: Alternative Fassung oder Luzerner Fassung
Instrumentierung: für Tenor, Bariton, Männerchor (oder 3 Männerstimmen) und Orchester
Komponist: Kurt Weill
Bearbeiter: David Drew
Herausgeber: David Drew
Textdichter: Bertolt Brecht; Kurt Weill
Chor: TBarB
Solo: Tenor, Bariton
Besetzung: 0 0 2 2 - 2 2 2 0 - Pk, Schl, Org, Asax(2), Git, Bj
Inhaltsverzeichnis:
Ballade vom ertrunkenen Mädchen
Epitaph: Die rote Rosa
Erster Bericht über den unbekannten Soldaten unter dem Triumphbogen
Zweiter Bericht über den unbekannten Soldaten: Alles, was ich euch sagte
Zu Potsdam unter den Eichen
Großer Dankchoral: Lobet die Nacht
Bemerkungen: Die alternative Version („Luzerner Fassung“) kann auch mit Tenor, Bariton, Bass und Blasorchester aufgeführt werden. In diesem Fall wird Weills Nr. 5 (für Männerchor a cappella) durch Walter Goehrs Arrangement ersetzt.
Dauer: 21′
 
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

  • Weill Kurt | Bearb.: David Drew

  • Das Berliner Requiem





  • (Lieferadresse falls abweichend)

  • Welche Art von Material möchten Sie bestellen?
    (zb.: Klavierauszug oder Partitur)
Ansichtsmaterial bestellen Aufführungsmaterial bestellen Lizenzanfrage

Uraufführung

Ort: Frankfurt am Main / Deutschland
Datum: 22.05.1929
Orchester: Rundfunkorchester
Dirigent: Ludwig Rottenberg
Hauptsolisten: Hans Grahl, Johannes Willy, Jean Stern

Werkeinführung

Kurt Weill erhielt vom Frankfurter Sender 1928 den Auftrag für ein neues Werk. Es entstand Das Berliner Requiem, auf bereits vorhandenen Texten aus der Hauspostille von Bertolt Brecht. Da Weill zu der Zeit vor allem an der Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny arbeitete, betrachtete er seine Arbeit am Berliner Requiem auch als willkommene Stilstudie für die große Oper. Dennoch nimmt das Berliner Requiem mit seiner Kraft eine wichtige und eigenständige Rolle ein. „Der Titel Das Berliner Requiem ist keineswegs ironisch gemeint, sondern wir wollten versuchen, das über den Tod auszusagen, was der großstädtische Mensch zu diesem Thema empfindet. Das Ganze ist eine Folge von Totenliedern, Gedenktafeln und Grabschriften, also doch etwas wie ein weltliches Requiem.“ (Weill) Die Zusammensetzung des Berliner Requiems ist nicht eindeutig. Die in Konzertsälen hörbare übliche Fassung umfasst 6 Teile: 1. Großer Dankchoral: Lobet die Nacht ... , 2. Ballade vom ertrunkenen Mädchen, 3. Marterl - Hier ruht die Jungfrau, 4. Erster Bericht und 5. Zweiter Bericht über den unbekannten Soldaten unter dem Triumphbogen, 6. Großer Dankchoral: Lobet die Nacht ... (da capo). Eine autorisierte, alternative Fassung (Luzerner Fassung) fügt noch die Nummer Die rote Rosa und Zu Potsdam unter den Eichen ein.

Studienpartitur – Das Berliner Requiem

  • für Tenor, Bariton, Männerchor (oder 3 Männerstimmen) und Orchester
  • Ausgabeart: Studienpartitur
  • Sprache: Deutsch
  • UE16630
  • ISBN: 978-3-7024-0710-0
  • ISMN: 979-0-008-02474-0
EUR 24,95

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zahlen Sie mit Kreditkarte,
PayPal oder Sofortüberweisung


Ballade von der sexuellen Hörigkeit und andere Songs

  • für Gesang und Klavier
  • Sprache: Deutsch
  • UE9787
  • ISBN: 978-3-7024-6508-7
  • ISMN: 979-0-008-05945-2
EUR 21,50

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zahlen Sie mit Kreditkarte,
PayPal oder Sofortüberweisung


Chorpartitur – Zu Potsdam unter den Eichen

  • für Männerchor (TTBB) a cappella
  • Ausgabeart: Chorpartitur
  • Sprache: Deutsch
  • UE9983
  • ISBN: 978-3-7024-2036-9
  • ISMN: 979-0-008-03057-4
EUR 5,95

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Zahlen Sie mit Kreditkarte,
PayPal oder Sofortüberweisung


Versandkosten

Für Ihre Bestellung bieten wir folgende Versandmöglichkeiten an:

Deutschland    
Büchersendung Deutschland 1–3 Werktage EUR 3,00
Europa    
Economy Luftpost 6–10 Werktage EUR 9,95
Welt    
Economy Luftpost 10–15 Werktage EUR 14,95
Standard Luftpost 5–10 Werktage EUR 19,95