Feedback
Universal Edition - Mauricio Sotelo – Biographie

 

Mauricio Sotelo

Biographie

Geboren am 2. Oktober 1961 in Madrid.

Erste musikalische Ausbildung am Konservatorium in Madrid.

Kompositionsstudium bei Francis Burt an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien (1987 Diplom mit Auszeichnung).

Fortsetzung seiner Studien bei Luigi Nono.

Sotelo war von 1980 bis 1992 in Wien wohnhaft und lebt derzeit in Collado Mediano bei Madrid.


Auszeichnungen und Uraufführungen (Auswahl):

1985–87 – Wardwell Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung

1986 – I. Kompositionspreis des Jugend-National-Orchesters (JONDE)

1987–89 – Arbeits-Stipendium der Alban Berg-Stiftung

1989 – I. Kompositionspreis der Autorengesellschaft von Spanien (SGAE)
Förderpreis für Musik der Stadt Wien

1992 – WDR-Kompositionspreis Forum Junger Komponisten

1994 – Rolf Liebermann Kompositions-Stipendium

1996 – Kompositions-Stipendium des INAEM (Kulturministerium)
Förderpreis der Körber-Stiftung

1997 – Förderpreis der Ernst von Siemens-Stiftung

2001 – Spanischer Nationalpreis für Komposition (Premio Nacional de la Música) und XVIII. Kompositions-Preis 'Sofia Regina'

2010 - 25. Oktober: Uraufführung von Cripta Colonia Güell – música para la ESMUC für zwei Cantaores, Chor, Ensemble und Elektronik in Barcelona

2011 - 30. Jänner: Uraufführung von Muerte sin fin für Cantaor, Orchester und Elektronik in Amsterdam
31. Jänner: Uraufführung von Alpha Centauri für Ensemble und Elektronik in Madrid
29. Juni: Uraufführung von Muerte sin fin - comentario für Rezitator, Flamenco-Tänzerin, Cantaor, Instrumentalensemble und Elektronik in Madrid
08. September: Uraufführung von Cuerpos robados für Violine, Deklamator und Orchester in drei Gruppen in Schwaz
03. Dezember: Uraufführung von Luz sobre lienzo für Violine, Bailaora, Schlagzeug und Live-Elektronik in Madrid

2012 - 05. Mai: Uraufführung von Azul de lontananza für Streichsextett in Milan
07. Juni: Uraufführung von Cripta – Música para Manuel de Falla für Ensemble und Elektronik in Florenz

2013 - 25. Jänner: Uraufführung von Urrutiko urdin für Orchester in Vitória

2014 - 23. Mai: Uraufführung von Bruckner Nachklang für Orchester in Wien

2016 - 10. Juni: Uraufführung von Red Inner Light Sculpture in St. Paul