Feedback
Universal Edition - News

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.

Die neue Magic Flute Band 3

Die erfolgreiche Flötenschule jetzt in umfassend überarbeiteter dreibändiger Neuausgabe mit CD!

Hans Zender feiert seinen 75. Geburtstag

Hans Zender, der am 22. November 2011 seinen 75. Geburtstag feiert, hat die Musikwelt auf vielfältige Art geprägt.

Friedrich Cerha: Like a Tragicomedy

Am 20. November wird Friedrich Cerhas Orchesterwerk Like a Tragicomedy erstmals in Österreich im Rahmen des Wien Modern Festivals präsentiert.

Jenufa in Schweden

Ab 19. November ist Leoš Janáceks Oper Jenufa an der Malmö Opera in einer Neuinszenierung von Orpha Phelan zu sehen.

Easy Jazz Studies

Erfolg und Spaß für Jazz-Einsteiger garantiert!

Staud: Neues Projekt bei Wien Modern

Anne Juren und Roland Rauschmeier haben zur Musik von Johannes Maria Staud einen Abend geschaffen, der jegliches Genre sprengt: Tableaux Vivants – lebende Bilder. Uraufführung: 9. Nov. 2011.

Kurt Weill - Songs für Trompete

Das Außergewöhnliche an "Songs für Trompete und Klavier" sind nicht nur die Noten, sondern auch die CD, die auf die vielen Besonderheiten hinweist.

Jenufa in der rekonstruierten Originalfassung

Am 4. November startet an der Opéra de Rennes Leoš Janáceks Oper Jenufa in der Originalfassung von 1904, rekonstruiert durch Mark Audus (Inszenierung: Pierre Constant).

Arvo Pärt erhält den Ordre national de la Légion d’honneur

Am 2. Nov überreichte der französische Kulturminister Frédéric Mitterand dem Komponisten Arvo Pärt in Paris Frankreichs höchste Ehrung, den Ordre national de la Légion d’honneur.

Rihm: Neues Werk für Bariton und Ensemble

Reinbert de Leeuw dirigiert am 29. Oktober Wolfgang Rihms neues Werk Der Maler träumt für Bariton und Ensemble. Es spielt das Asko|Schönberg Ensemble. Solist ist Christian Miedl.

Cerha: Neues Klavierstück

Am 29. Oktober wird das eigens für den Pianisten Marino Formenti geschriebene Klavierstück Für Marino von Friedrich Cerha im Rahmen des Festivals Wien Modern uraufgeführt.

Wien Modern (28.10.–25.11.)

Wien wird vom 28. Oktober bis zum 25. November 2011 wieder das Zentrum für Musik der Gegenwart. Im Fokus des Festivals Wien Modern steht das Musikschaffen Österreichs und Großbritanniens.

Rihm: Neues Werk für Ensemble

Am 25. Oktober findet Wolfgang Rihms Will Sound More Again für Ensemble in Porto statt. Es spielt das Remix Ensemble unter der Leitung von Emilio Pomàrico.

Rihm: Uraufführung Nähe fern 2

Wolfgang Rihms zweiter Teil des Zyklus Nähe fern für Orchester wird am 19. Okt. in Luzern aufgeführt. Es spielt das Luzerner Sinfonieorchester unter James Gaffigan.

David Bedford verstorben

Über 40 Jahre lang war David Bedford eine der herausragenden Figuren der britischen Musikszene. Am 1. Oktober verstarb er im Alter von 74 Jahren.

Cerha: Neues Werk mit Bezug zu Beethoven

Das neue Orchesterstück Friedrich Cerhas mit dem Titel Paraphrase über den Anfang der 9. Symphonie von Beethoven wird am 6. Okt. mit dem Gewandhausorchester unter Riccardo Chailly in Leipzig präsentiert.

Alexander Zemlinsky: Neue Bearbeitungen der 6 Gesänge

Erwin Stein bearbeitete 1921 zwei der Sechs Gesänge von Alexander Zemlinsky. Zur Vervollständigung wurden nun auch die anderen vier Lieder von Andreas Tarkmann für mittlere Stimme und Kammerensemble eingerichtet.

Neuproduktion von Friedrich Cerhas Oper Baal

Am 29. September findet die Uraufführung der reduzierten Fassung von Friedrich Cerhas Oper Baal in der Anker-Expedithalle in Wien statt. Es spielt das Amadeus Ensemble-Wien unter Walter Kobéra.

Mauricio Sotelo bei den Klangspuren Schwaz

Im Rahmen des Klangspuren Festivals in Tirol wird Sotelos De oscura llama am 21. Sep. vom Ensemble Residencias, dem Klaviertrio Arbos und einzelnen Solisten zum ersten Mal in Österreich präsentiert.

Haas’ Oper Nacht erstmals in Luzern

Jürg Henneberger dirigiert am 16. Sep. Haas' Kammeroper Nacht erstmals in Luzern. Es spielt das Ensemble DIAGONAL der Musikhochschule Basel. Regie führt Desirée Meiser.