Feedback
Universal Edition - David Fennessy jetzt bei der UE

2011-11-29 17:55

David Fennessy jetzt bei der UE


David Fennessy (photo: Eric Marinitsch)

Nach einem ersten Vertrag mit der UE für sein Orchesterwerk This Is How It Feels (Another Bolero) unterzeichnete David Fennessy jetzt einen Vertrag für eine Reihe von Werken, die bis 2004 zurückreicht und die große Bandbreite seiner Arbeiten abdeckt.

Darin enthalten sind Werke für gemischte Ensembles, wie PPP für sieben Instrumente und Elektronik (2004), The sound inside a sea shell is not really the sea für sechs Instrumente und Elektronik (2007) und Solowerke, wie The first thing, the last thing and everything in between (2009) für Klavier und rosewood für Gitarre (2010).

Die fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern mündete in der Komposition 13 Factories für großes Ensemble als Teil des into...-Projekts und setzte sich 2011 mit der Weltpremiere von La Rejouissance – La Paix, dirigiert von Franck Ollu, fort. Pass the Spoon, ein Musiktheater-Werk in Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler David Shrigley wurde soeben in Glasgow uraufgeführt.

Fennessy über seine eigene Musik:

„Das, was Menschen in einem Stück tatsächlich hören, geht weit über das Technische hinaus und ist viel beständiger und tiefer. Es ist die Stimme des Komponisten. Natürlich spielen technische Details eine Rolle, aber es gibt so etwas wie eine Grundstimme des Komponisten.“

David Fennessy wurde 1976 in Irland geboren. Er studierte Musik in Dublin und danach Komposition bei James MacMillan am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow, wo er heute lebt.

„Für mich hat Musik die einzigartige Kraft, einem emotionalen Narrativ zu folgen, das einen winzigen Spalt findet, einen Sekundenbruchteil, einen Augenblick, und immer tiefer in sich versinkt – bis zu dem zentralen Punkt, an dem die Zeit in alle Dimensionen sickert.

So wird die Gestalt der Musik zu einer Art Standbild‘, das fortwährend auf denselben Augenblick gerichtet ist, sich aber stets auf einen höheren Vergrößerungsgrad zubewegt, so dass sich eine zunächst scheinbar glatte Kante als hochkomplexe Landschaft erweisen kann.“

 

Biografie, Werkliste und Aufnahmen finden Sie hier.

Wir sind stolz darauf, die Werke David Fennessys nun im UE Katalog zu haben.

Herzlich willkommen David!

Zurück