Feedback
Universal Edition - David Sawer: Uraufführung von Flesh and Blood

2013-02-14 13:08

David Sawer: Uraufführung von Flesh and Blood

London


David Sawer (c) David SawerFlesh and Blood, nach dem Text des britischen Dramatikers und Dichters Howard Barker, handelt von der Trennung eines Soldaten von seiner Mutter. Drückt der Soldat zu Beginn des Stückes noch seine Ängste und Sorgen, seinen Wunsch nach Liebe und  Verborgenheit aus, wird im Verlauf des Stückes enthüllt, dass dies nur Teil eines Rituals ist. In diesem wird der Soldat schließlich darauf bestehen, dass ihn seine Mutter in den Tod schickt: sie hat ihn erschaffen und ist somit die einzige, die sich seiner entledigen kann. 

Letztendlich schickt sie ihn im Wissen weg, dass er nie zurückkehren wird: wenn, dann als Leichnam. Hier wird aufgezeigt, dass es die Mutter ist (und nicht, wie herkömmlich, der Soldat), die das höchste Opfer von Fleisch und Blut bringt.

Die Musik der Mutter ist zu Beginn beinahe lyrisch und expressiv, jene des Sohnes eher rhythmisch und getrieben. Mit Fortschreiten des Stückes vertauschen sich diese jedoch sukzessive.

David Sawer


Dieser Text ist nicht zur Verwendung in Programmheften gedacht.


BBC Radio 3Die Uraufführung von Flesh and Blood wird auf BBC Radio 3 live übertragen.
Freitag 15 Feb, 20:30 MEZ. Online Hören.


Die vollständige Vokalpartitur:


Flesh and Blood
für Mezzosopran, Bariton und Orchester | 30’
3 3 3 3 - 5 3 3 1 - Pk(2), Schl(4), Hf(2), Cel, Str
15.02.2013, Barbican, London; Christine Rice, MezzoS, Marcus Farnsworth, Bar; BBC Symphony Orchestra, Dir. Ilan Volkov

Zurück