Feedback
Universal Edition - Luciano Berio: Zwei deutsche Erstaufführungen

2010-08-30 15:14

Luciano Berio: Zwei deutsche Erstaufführungen

Berliner Festspiele


Neben Pierre Boulez ist Luciano Berio der zweite Hauptkomponist beim musikfest berlin. Berio erfreute sich zeitlebens der Wertschätzung seines Kollegen und Freundes Boulez, auf dessen Anregung die 4 dédicaces posthum uraufgeführt wurden. Mariss Jansons bringt sie nun zur deutschen Erstaufführung (5. Sep., Concertgebouw Orkest). Ebenfalls eine deutsche Erstaufführung erfährt Stanze, das letzte Orchesterwerk Berios, das er leider nicht mehr hören konnte (6. Sep., London Philharmonic Orchestra, Dirigent: Vladimir Jurowsky, Solist: Dietrich Henschel).

Des weiteren sind in Berlin auf dem Spielplan: die beiden Dauerbrenner Sinfonia und Folk Songs (London SO, Dirigent: Daniel Harding), Coro (10.–12. Sep., Berliner Philharmoniker, Dirigent: Simon Rattle, der sich mit dem Werk schon in Birmingham auseinander gesetzt hatte), Voci (9. Sep., Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Dirigent: Marek Janowski), Naturale, Kol od (13. Sep., musikFabrik, Dirigent: Peter Eötvös), Concerto (14. Sep., Bayerisches Staatsorchester, Dirigent: Kent Nagano), Chemins I (16. Sep., Konzerthausorchester Berlin, Dirigent: Lothar Zagrosek). Eine imposante Ansammlung und großartige dramaturgische Leistung!

Zurück