Feedback
Universal Edition - Tanz der Pharaonen

2010-03-04 14:25

Tanz der Pharaonen

Stockholm


„Ich will nun ausführlich von Ägypten erzählen, weil es mehr wunderbare Dinge und erstaunliche Werke enthält, als alle anderen Länder. Darum müssen wir es genauer beschreiben." So sah Herodot Ägypten im 5. Jahrhundert v. Chr.

Heute meint Victoria Borisova-Ollas im Vorwort zu ihrem neuen Klarinettenkonzert Dances of Pharaohs: „Wir wissen praktisch alles über das tägliche Leben der Pharaonen und doch fehlt in diesem Bild ein wesentliches Element: die Töne sind nicht vorhanden. Welches Timbre hatten ihre Stimmen, wie klangen ihre rituellen Gesänge? Zu welcher Musik haben sie getanzt?"

Auf diese Fragen findet Borisova-Ollas ihre ganz persönliche Antwort, die am 6. Mai mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Sakari Oramo und dem Solisten Martin Fröst zur Uraufführung kommt.

Zurück