Feedback
Universal Edition - Wolfgang Rihm – Total Immersion

2010-03-05 11:32

Wolfgang Rihm – Total Immersion

London


London SinfoniettaDas BBC Symphony Orchestra lädt in London zu Total Immersion, einem umfangreichen Rihm-Schwerpunkt, in dessen Zentrum neben dem Konzert in einem Satz (mit Steven Isserlis) am 13. März die britische Erstaufführung von Das Gehege steht (Dir: André de Ridder). Das Arditti Quartet spielt u. a. das 5. Streichquartett (12. März). Die London Sinfonietta interpretiert Concerto "Séraphin" (13. März).

Eine szenische Aufführung erfährt Das Gehege in Hamburg (ab 10. März, Dir: Simone Young). Konzertant kommt der Einakter auch in Köln im Schlusskonzert der MusikTriennale (16. Mai). Dirigent ist Markus Stenz, der auch DEUS PASSUS aufführen wird (Köln, 1. Apr.).

Die New York Times schrieb 2006 anlässlich der Uraufführung von Will Sound von einer „kaleidoskopischen, intensiven, detaillierten" Partitur. Wolfgang Rihm hat das Werk nun erweitert. Erstmals zum Klingen bringt es das Klangforum Wien am 23. Apr. in Witten.

Den Reigen weiterer nationaler Erstaufführungen führen ET LUX (6. Mai) und Gegenstück (29. Apr.) in Amsterdam an. Schrift-Um-Schrift erklingt in Genf (26. März).

Sir Roger Norrington dirigiert Verwandlung 3 (mit einem neuen Schluss) in Stuttgart (20./21. Apr.), Shanghai (1. Mai) und Peking (8. Mai). Die Musik für Oboe und Orchester hat sich die tschechische Filharmonie Hradec Králové vorgenommen (11. März).

Die Biennale München bringt Sotto voce (Siegfried Mauser, Klavier) und Pol-Kolchis-Nucleus (2. Mai). Die Oper Wuppertal zeigt Proserpina in Hans Neuenfels' Regie (11. Apr.). COLL'ARCO lotet die technischen Möglichkeiten der Violine bis an die Grenzen aus. Carolin Widmann setzt dies atemberaubend um (28. Feb.-3. März, Baden-Baden, Mannheim, Freiburg).

Zurück