Feedback
Universal Edition - Wiederentdeckung von Foersters Eva

2014-09-25 16:00

Wiederentdeckung von Foersters Eva

F. X. Šalda Theater, Liberec


Eva (c) The F. X. Šalda Theatre Liberec

Werde ich [Gustav Mahler] selbständiger Konzertdirigent, so will ich alle ihre Symphonien aufführen. (Foerster: Der Pilger)

Josef Bohuslav Foersters Oper Eva wird zum ersten Mal seit 10 Jahren aufgeführt: Linda Keprtovás Inszenierung feiert am 26. September im F. X. Šalda-Theater in Liberec Premiere.

Eva (c) The F. X. Šalda Theatre LiberecFoersters Eva ist ein tragisches Drama, in dem Eva die zentrale Figur darstellt. Wir sind Zeugen dessen, wie Eva innerlich zur Gestalt der tragischen Frauenheldin heranwächst, deren Seele nach absoluter Liebe dürstet. Eva basiert auf einem Schauspiel von Gabriela Preissová, der wir auch die Jenůfa-Vorlage zu verdanken haben. Foerster führte mit Eva einen Frauentyp in die tschechische Oper ein, den Janáček später zur Vollendung brachte.

Eine dramatische Stimmung zieht sich durch die ganze Oper durch. Foerster, der das Libretto selbst erschuf, war es wichtig, „die einzelnen Gestalten und Handlungen in ihrer psychologischen Wahrhaftigkeit einzufangen”. (Foerster: Der Pilger)

Lesen Sie den 1. Akt von Eva:

Josef Bohuslav Foerster: Eva
Oper in 3 Akten | 130'
26.09.2014, F. X. Šalda-Theater, Liberec; Eva, Lívia Obručník Vénosová; Mánek, Josef Moravec; Mešjanovka, Jitka Zerhauová; Samko, Anatolij Orel, Svatopluk Sem; Zuzka, Blanka Černá; Rubač, Josef Škarka, Pavel Vančura; Orchester und Chor des F.X.Šalda Theaters, Dir. Martin Doubravský
Weitere Aufführungen: 04. und 19.10.2014; 04.11.2014

Zurück