Feedback
Universal Edition - Midori und Dohr spielen Staud und Rihm in Luzern

2014-08-12 09:00

Midori und Dohr spielen Staud und Rihm in Luzern

Lucerne Festival


Midori (c) Timothy Greenfield Sanders

Fast 20 Werke aus dem UE Katalog werden beim diesjährigen Lucerne Festival (15. August bis 14. September) aufgeführt, darunter vier Uraufführungen und drei schweizerische Erstaufführungen.

“Artiste étoile” Midori stellt das neue Violinkonzert Oskar (Towards a Brighter Hue II) von composer-in-residence Johannes Maria Staud vor, dessen Oper Die Antilope ebenfalls beim Festival uraufgeführt wird (Libretto: Durs Grünbein).

Stefan Dohr (c) Monika RittershausSchon lange trug sich Wolfgang Rihm mit dem Gedanken, für Stefan Dohr, den Solohornisten der Berliner Philharmoniker, ein Hornkonzert zu schreiben. Anders als György Ligeti, der in seinem Hornkonzert auch im Orchester Hörner verwendet, spart Rihm in seiner Orchesterbesetzung das Horn aus. Dem Soloinstrument gab Rihm dafür Linien von großem kantablen Reiz und grundierte diese mit einer erstaunlichen Farbpalette, ohne dass die dahinterstehende Virtuosität gleich plakativ sichtbar würde. Hier kündigt sich ein neues Repertoirestück an.

Folgende Ur- und Erstaufführungen aus dem Universal Edition Katalog stehen auf dem Programm des diesjährigen Lucerne Festivals:

Johannes Maria Staud: Der Riß durch den Tag
für Sprecher und Ensemble | 25'
EA: 17.08.2014, KKL Luzern; Robert Hunger-Bühler, Spr; Ensemble Intercontemporain, Dir. Matthias Pintscher

Wolfgang Rihm: Hornkonzert
für Horn und Orchester | 20'
UA: 19.08.2014, KKL Luzern; Stefan Dohr, Hr; Mahler Chamber Orchestra, Dir. Daniel Harding

Johannes Maria Staud: Oskar (Towards a Brighter Hue II)
für Violine solo, Streichorchester und Schlagzeug | 18'
UA: 27.08.2014, KKL Luzern; Midori, Vl; Luzerner SO, Dir. James Gaffigan

Johannes Maria Staud: Incipit III (Esquisse retouchée II)
für Posaune solo, Streichorchester, 2 Hörner und Schlagzeug | 13'
EA: 27.08.2014, KKL Luzern; Solist und Orchester der Lucerne Festival Academy, Dir. Johannes Maria Staud

Johannes Maria Staud: Die Antilope
Oper | 75'
UA: 03.09.2014, Luzerner Theater; Chor und Solisten des Luzerner Theaters; Luzerner Sinfonieorchester, Dir. Howard Arman; Inszenierung: Dominique Mentha
Weitere Aufführungen: 05., 07., 21., 24., und 27.09.2014; 23. und 26.10.2014

Johannes Maria Staud: Zimt
Uraufführung der Gesamtfassung, bestehend aus On Comparative Meteorology und Contrebande (On Comparative Meteorology II)
für Orchester | 35'
UA: 06.09.2014, KKL Luzern; Lucerne Festival Academy Orchestra, Dir. Matthias Pintscher

Friedrich Cerha: Paraphrase über den Anfang der 9. Symphonie von Beethoven
für Orchester | 14'
EA: 07.09.2014, KKL Luzern; Gewandhausorchester, Dir. Riccardo Chailly

Zurück