Feedback
Universal Edition - Wien Modern (28.10.–25.11.)

2011-10-27 11:18

Wien Modern (28.10.–25.11.)

Das Festival für Musik der Gegenwart


Wien ModernWien wird vom 28. Oktober bis zum 25. November 2011 wieder das Zentrum für Musik der Gegenwart.

Im Fokus des Festivals Wien Modern steht das Musikschaffen Österreichs und Großbritanniens. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den kompositorischen Entwicklungen der beiden Länder ziehen sich durch das gesamte Festivalprogramm.

Den Auftakt macht Friedrich Cerha am 28. Oktober mit seinem Opus magnum Spiegel IVII mit dem RSO Wien unter der Leitung von Cornelius Meister. Dem Grandseigneur aus Österreich wird Sir Harrison Birtwistle aus Großbritannien gegenübergestellt.

UE Werke bei Wien Modern 2011:

  • Luke Bedford: Man Shoots Strangers from Skyscraper (31.10.), Slow Music (18.11.)
  • Harrison Birtwistle: Cortege a ceremony (4.11.), An Imaginary Landscape (20.11.), Silbury Air (31.10.), The Triumph of Time (3.11.)
  • Francis Burt: Mohn und Gedächtnis (23.11. UA), Morgana (3.11.)
  • Friedrich Cerha: Les Adieux (23.11.), Bruchstück, geträumt (23.11.), Curriculum (21.11.), Divertimento (21.11.), Für Marino (29.10., 31.10., 14.11. UA), Konzert für Schlagzeug und Orchester (25.11.), Like a Tragicomedy (20.11.), Momente (3.11.), Spiegel IVII (28.10.)
  • Johannes Maria Staud: Tableaux Vivants (09.11.–12.11. UA), Eine Ecke aus dem Polygon (3.11. UA)
  • Georg Friedrich Haas: Monodie (23.11.), Poème (23.11.)

Das gesamte Programm finden Sie auf der Wien Modern Website

Zurück