Arvo Pärt: Beatus Petronius

  • für 2 gemischte Chöre (SATB/SATB) und 2 Orgeln
  • Dauer: 5’
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Widmung: der Cappella Musicale von San Petronio und dem Organisten Liuwe Tamminga gewidmet
  • Commission: Zum 600. Jubiläum der Basilica San Petronio Bologna
  • Anmerkungen: In gleicher Besetzung siehe auch: Statuit ei Dominus

Lizenz für Musiknutzung in Filmen

Angaben zum Werk

Anfragesteller

Informationen zum Film

Bitte kontrollieren Sie nochmals die von Ihnen angegebenen Daten - herzlichen Dank.


Die Lizenz, sowie unsere Konditionen erhalten Sie schriftlich. Durch Anklicken des Buttons "Anfrage senden" übermitteln Sie uns Ihre Daten, welche von der Universal Edition geprüft werden. Es steht der Universal Edition frei, Ihnen auf Grundlagen Ihrer Angaben ein Anbot zu übermitteln. Aus der Übermittlung Ihrer Anfrage kann noch kein Anspruch auf Erteilung einer Lizenz abgeleitet werden.

Werkeinführung

Beatus Petronius und Statuit ei Dominus entstanden 1990 als Auftragskomposition zum 600. Jahrestag der Basilika San Petronio, der Hauptkirche von Bologna. San Petronio ist eine der wenigen Kirchen, die mit zwei Kirchenorgeln ausgestattet ist. Daher hatte Arvo Pärt beide Stücke für zwei Chöre und zwei Orgeln angelegt. Die Stücke können aber sowohl gemeinsam wie auch unabhängig voneinander aufgeführt werden. Die beiden Werke sind von der Grundstimmung her kontrastierend und als antiphonale Gesänge gestaltet.

Beatus Petronius

Beatus Petronius
pro nobis intercedat,
quo beato previo,
vero dato premio,
omnis pestis cedat.

Hörbeispiele

Uraufführung

Ort:
Basilica di San Petronio, Bologna (IT)
Datum:
05.10.1990
Dirigent:
Sergio Vartolo
Hauptsolisten:
Umberto Forni, org, Liuwe Tamminga, org

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke