Arvo Pärt: Berliner Messe

  • für gemischten Chor (SATB) und Streichorchester
  • Mindestanzahl der Spieler:10 8 6 6 4 oder 8 8 6 6 4
  • Dauer: 25’
  • Instrumentierungsdetails:
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass (Die Mindestanzahl der Spieler beträgt 10 8 6 6 4 oder 8 8 6 6 4)
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Inhaltsverzeichnis:
    Kyrie
    Gloria
    Erster Alleluiavers zum Weihnachtsfest (ad lib.)
    Zweiter Alleluiavers zum Weihnachtsfest (ad lib.)
    Erster Alleluiavers zum Pfingstfest (ad lib.)
    Zweiter Alleluiavers zum Pfingstfest (ad lib.)
    Veni Sancte Spiritus (ad lib.)
    Credo
    Sanctus
    Agnus Dei
  • Commission: im Auftrag des 90. Deutschen Katholikentages Berlin e.V.

Werkeinführung

Die Berliner Messe soll als Teil der Pfingstliturgie gesungen werden und enthält deshalb das Veni Sancte Spiritus, das Teil dieses Gottesdienstes ist. Die sanft sich entfaltenden Wiederholungen vermeiden bewusst dramatische und bildhafte Elemente; vielmehr strahlen sie ruhige Würde und eine tiefe Freude aus. Die Gesangsstimmen zeigen praktisch keine lnterpretationshinweise. Dynamik und Tempi sind den Interpreten überlassen; es ist ihre Aufgabe, die reichen spirituellen Möglichkeiten dieser Musik zu erfahren und zu vermitteln. Das Werk ist andachtsvoll und transparent. Für den geneigten Hörer kann es ein klares Fenster zur Seele sein. (Richard Brown)

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Kommende Aufführungen

Uraufführung

Ort:
Markuskirche, Erlangen (DE)
Datum:
18.12.1991
Orchester:
Kammerorchester Schloss Werneck
Dirigent:
Ulf Klausenitzer

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke