Arvo Pärt: Cantus in Memory of Benjamin Britten

  • für Streichorchester und eine Glocke
  • Dauer: 6’
  • Instrumentierungsdetails:
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
    Glocken
  • Komponist: Arvo Pärt
  • Inhaltsverzeichnis:
    Cantus in Memory of Benjamin Britten

Lizenz für szenische Aufführungen (inkl. Tanz)

Werk details

Ihre Angaben

FRAGEBOGEN FÜR BÜHNENAUFFÜHRUNGEN

Bitte kontrollieren Sie nochmals die von Ihnen angegebenen Daten - herzlichen Dank.


Die Lizenz, sowie unsere Konditionen erhalten Sie schriftlich. Durch Anklicken des Buttons "Anfrage senden" übermitteln Sie uns Ihre Daten, welche von der Universal Edition geprüft werden. Es steht der Universal Edition frei, Ihnen auf Grundlagen Ihrer Angaben ein Anbot zu übermitteln. Aus der Übermittlung Ihrer Anfrage kann noch kein Anspruch auf Erteilung einer Lizenz abgeleitet werden.

Werkeinführung

In den zurückliegenden Jahren haben wir sehr viele Verluste für die Musik zu beklagen gehabt. Warum hat das Datum von Benjamin Brittens Tod – 4. Dezember 1976 – gerade eine Saite in mir berührt? Offenbar bin ich in dieser Zeit reif dafür geworden, die Größe eines solchen Verlustes zu erkennen. Unerklärbare Gefühle der Schuld, ja mehr als das, entstanden in mir. Ich hatte Britten gerade für mich entdeckt. Kurz vor seinem Tod bekam ich einen Eindruck von der seltenen Reinheit seiner Musik – einer Reinheit, die dem Eindruck vergleichbar ist, den ich von Balladen Guillaume de Machauts erhalten hatte. Außerdem hatte ich lange schon den Wunsch gehabt, Britten persönlich kennen zu lernen. Es kam nicht mehr dazu.

Arvo Pärt

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Kommende Aufführungen

Uraufführung

Ort:
Estonia Concert Hall, Tallinn (EE)
Datum:
07.04.1977
Orchester:
Estonian National Symphony Orchestra
Dirigent:
Eri Klas

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke