COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Cristóbal Halffter: La del alba sería ...

  • Fragmente aus der Oper "Don Quijote" (1997)
  • für Soli, gemischten Chor und Orchester
  • 4 4 4 4 - 6 4 4 1 - Schl(4), Hf, Cemb, Str(16 14 12 10 8); Bühnenmusik ad lib: Trp(3), Pos(3)
  • Dauer: 35–40'
  • Instrumentierungsdetails:
    1. kleine Flöte
    2. kleine Flöte
    1. Flöte
    2. Flöte (+Afl(G))
    1. Oboe
    2. Oboe
    3. Oboe
    Englischhorn
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    3. Klarinette in B (+Kl(Es))
    4. Klarinette in B (+ Bkl.(B))
    1. Fagott
    2. Fagott
    3. Fagott
    4. Fagott (+ Kfg.)
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    5. Horn in F
    6. Horn in F
    1. Trompete in C (+ kl.Trp)
    2. Trompete in C
    3. Trompete in C
    4. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
    4. Posaune
    Basstuba
    1. Schlagzeug
    2. Schlagzeug
    3. Schlagzeug
    4. Schlagzeug
    Harfe
    Cembalo (+E-Klav.)
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
    Bühnenmusik ad lib: 1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    3. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
  • Chor: SATB
  • Rollen: Dulcinea, Sopran Aldonza, Sopran Cervantes, Bariton
  • Komponist: Cristóbal Halffter
  • Textquelle: basierend auf Miguel de Cervantes und anderen spanischen Dichtern nach einer szenischen Idee von Cristóbal Halffter
  • Textbearbeiter: Andrés Amorós
  • Commission: Fragmente aus der im Auftrag der Caja Duero komponierten Oper "Don Quijote"

Werkeinführung

La del alba seria („Es wäre bei Anbruch des Tages“) ist ein Fragment aus der Oper Don Ouijote. Der Held ist Miguel de Cervantes, der unter äußerst widrigen historischen und sozialen Umständen ein universelles Werk schafft, dessen Schönheit und Transzendenz sich jedem sofort erschließt.

Don Quijote verkörpert den Mythos, und nicht die komisch-groteske Gestalt, die viele aus ihm machen wollten. Dieser Mythos symbolisiert die höchsten und edelsten Werte, für die es sich zu kämpfen lohnt.

Der Held stammt aus der Natur, der Mythos aber entspringt der Phantasie des Menschen: Diesen grundlegenden Unterschied zu zeigen, diese beiden symbolisierten Werte zu präsentieren und deren Gültigkeit in unserer Zeit zu analysieren, das ist – abgesehen von den musikalischen Aspekten – das eigentliche Wesen und die Intention meines Werkes.

Das Fragment La del alba serfa, das anlässlich der Weltausstellung in Lissabon zur Uraufführung gelangte, hat – wie ein Vorspiel zur Oper – eine eigene Persönlichkeit, so dass es als selbständiges Werk gespielt werden kann. Trotzdem bleibt eine enge Bindung zum Gesamtwerk bestehen.

Cristóbal Halffter

 

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Lissabon (PT)
Datum:
31.05.1998
Orchester:
Orquesta Sinfónica de Castilla y León
Dirigent:
Pedro Halffter Caro
Hauptsolisten:
Chor der Universität Salamanca

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke