COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Franz Schreker: 5 Gesänge

  • für tiefe Stimme und Orchester
  • 2 2 2 2 - 2 1 1 0 - Pk, Schl(2), Hf(2), Cel, BaHn, Str
  • Dauer: 20’
  • Solisten:
    tiefe Stimme (Mezzosopran, Alt oder Bariton)
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte (+Picc)
    Oboe
    Englischhorn
    Klarinette in A (+Kl(B))
    Bassetthorn
    Bassklarinette in B
    Fagott
    Kontrafagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    Trompete in C
    Posaune
    Pauken
    Schlagzeug: 2 Spieler (Glockenspiel, große Trommel, Becken, Tam-Tam)
    1. Harfe
    2. Harfe
    Celesta
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Franz Schreker
  • Textdichter: Edith Ronsperger
  • Inhaltsverzeichnis:
    Ich frag' nach dir jedwede Morgensonne (aus "Tausend und ein Nächten")
    Dies aber kann mein Sehnen nimmer fassen (E. Ronsperger)
    Die Dunkelheit sinkt schwer wie Blei (E. Ronsperger)
    Sie sind so schön, die milden, sonnenreichen (E. Ronsperger)
    Einst gibt ein Tag mir alles Glück zu eigen (E. Ronsperger)

Musterseiten

Uraufführung

Ort:
Konzerthaus, Wien (AT)
Datum:
17.09.1924
Orchester:
Wiener Sinfonieorchester
Dirigent:
Rudolf Nilius
Hauptsolisten:
Rosette Anday

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke