Anton Heiller

Anton Heiller Biographie

Anton Heiller, geboren am 15. September 1923 in Wien, war einer der kraft- und charaktervollsten Erscheinungen unter den österreichischen Komponisten. Vielseitig begabt und gebildet, übte er seit 1945 eine außerordentliche fruchtbare Lehrtätigkeit an der Wiener Musikakademie aus, an der er drei Jahre früher die Reifeprüfung für Orgel und Cembalo abgelegt hatte. 1946 überraschte er in Wien mit einem bravourösen Dirigentendebut. Auch als Organist von hoher Distinktion entfaltete er in der Praxis eine ungewöhnliche Aktivität, die sich über halb Europa erstreckte.

Heillers Musik – 7 Messen, eine große Anzahl von Motetten und Orgelkompositionen, auch andere Instrumentalwe4rke – ist undogmatisch, dem geistigen Konzept nach aber streng und konzessionslos. In der Härte des expressionistisch aufgespaltenen Klangs, in der Schärfe der thematischen Kontur, in der Intensität und Leuchtkraft ihrer Farben, in der Integrität der Form, prägt sich gleichwohl ein allseits verbindliches Schönheitsideal aus. Mehrere Kompositionen Heillers wurden mit Preisen ausgezeichnet. Seine Motetten werden dem Wesentlichsten zugerechnet, was in der Gattung seit ihrer großen Blütezeit hervorgebracht wurde. Heiller verstarb am 25.03.1979 in Wien.

Alle Werke

Werke von Anton Heiller in der UE

Aus unserem Onlineshop

Weitere Komponisten

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.