Arnold Schönberg: Die Jakobsleiter

Arnold Schönberg Die Jakobsleiter
Die Jakobsleiter

Arnold Schönberg: Die Jakobsleiter

Untertitel:
aus der Arnold Schönberg Gesamtausgabe
Komponist:
Arnold Schönberg
Anmerkungen:
Bände können auch einzeln bezogen werden.
Mehr Weniger

Werkeinführung

Arnold Schönberg bezeichnete Die Jakobsleiter als Oratorium. Die dramatischen Qualitäten des Fragment gebliebenen Werks - für Solisten, Chöre und Orchester besetzt – legen es nahe, die Komposition auch szenisch aufzuführen, was immer wieder auch geschieht. Schönberg selbst fungierte hier als Textdichter, auf die Bibel basierend (1. Mose Kap. 28, Vers 12-13), aber über die jüdisch-christliche Tradition hinausgehend. Schönberg verkündet seine Botschaft in spannungsgeladenen Soli, die immer wieder als Sprechgesang verwendet werden, sowie in erregten Chorpassagen. Er lässt den Erzengel Gabriel sagen: „Ob rechts, ob links, vorwärts oder rückwärts, bergauf oder bergab – man hat weiterzugehen, ohne zu fragen, was vor oder hinter einem liegt.“

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.