Arvo Pärt: Salve Regina

Arvo Pärt Salve Regina
Salve Regina

Arvo Pärt: Salve Regina

Kompositionsjahr:
2001/2002
Instrumentierung:
für gemischten Chor und Orgel
Komponist:
Arvo Pärt
Chor:
SATB
Inhaltsverzeichnis:
Salve Regina für Chor (SATB) und Orgel
Commission:
Auftragswerk des Domkapitels der Kathedralkirche des Bischofs von Essen/Deutschland Uraufführung am 22. Mai 2002 im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes in der Hohen Domkirche zu Essen anlässlich des 1150-jährigen Bestehens von Stadt und Stift Essen
Dauer:
12’
Widmung:
für Hubert Luthe Bischof von Essen
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Salve Regina
00:00
Salve Regina
00:00

Werkeinführung

Salve Regina war eine Auftragskomposition des Essener Domkapitels anlässlich des 75. Geburtstages von Bischof Dr. Hubert Luthe. Salve Regina wurde für Chor und Orgel geschrieben und entwickelt aus dem Unisono-Gesang aller Chorgruppen eine bis zur Achtstimmigkeit wachsende Polyphonie, begleitet von einem ruhigen instrumentalen Puls. Wie in den meisten Werken Arvo Pärts nehmen die Parameter des zu vertonenden Textes entscheidenden Einfluss auf die Struktur der Komposition. Der Textrhythmus des Salve Regina führte Arvo Pärt zum schlichten, aber erhabenen 3/4-Takt.

 

Salve Regina 

Salve, Regina, mater misericordiae;

vita, dulcedo et spes nostra, salve.

Ad te clamamus, exsules filii Evae.

Ad te suspiramus, gementes et flentes

In hac lacrimarum valle.

 

Eia ergo, advocata nostra,

Illos tuos misericordes oculos ad nos converte.

Et lesum, benedictum fructum ventris tui,

Nobis post hoc exsilium ostende.

O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria.

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
Essen
Datum:
21.05.2002

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.