Beat Furrer: Poemas

Beat Furrer Poemas
Poemas

Beat Furrer: Poemas

Kompositionsjahr:
1984
Instrumentierung:
für Mezzosopran, Gitarre, Klavier und Marimba
Komponist:
Beat Furrer
Textdichter:
Pablo Neruda
Solisten:
Mezzosopran
Instrumentierungsdetails:
Gesang
Gitarre
Klavier
Marimbaphon
Dauer:
20’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Poemas
00:00

Werkeinführung

Es ging mir nicht darum, Musik zu einem Text von Neruda zu schreiben, d. h. am Bau der Dichtung entlang zu komponieren, sondern es ging darum, die innere Struktur des Gedichtes deutlich zu machen; der Text selbst ist Musik, der Klang der Sprache, die schrillen, dissonanten Bilder, sind zum Inhalt der musikalischen Komposition geworden. Die instrumentale Ebene ist das Fortspinnen der vokalen – ein Echo oder ein Abdruck im Sand, als Rest einer unglücklichen Liebe.

Die Musik bricht zuweilen die unmittelbare, schreiende Expressivität Nerudas Sprache, oder sie lässt die vibrierende Kraft seiner Bilder sich entfalten.

Der Schrei des Verlassenen kann zuweilen in einem intensiven Pianissimo hörbar werden, oder er kann ganz im umgebenden instrumentalen Gewebe verebben, ähnlich der Bewegung des Wassers nach dem Steinwurf.

Beat Furrer

Sonderausgaben

Poemas

Beat Furrer: Poemas

Partitur
für Mezzosopran, Gitarre, Klavier und Marimba , 20’

Poemas

Beat Furrer: Poemas

Stimmensatz
für Mezzosopran, Gitarre, Klavier und Marimba , 20’

Uraufführung

Ort:
Wien
Datum:
08.10.1985
Dirigent:
Beat Furrer

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.