Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune (Bearbeiter: Paolo Fradiani)

Claude Debussy Prélude à l’après-midi d’un faune
Prélude à l’après-midi d’un faune

Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune (Bearbeiter: Paolo Fradiani)

Kompositionsjahr:
1890-1894
Instrumentierung:
für Ensemble oder Kammerorchester
Komponist:
Claude Debussy
Bearbeiter:
Paolo Fradiani (2014)
Instrumentierung:
1 1 1 0 - 1 0 0 0 - Hf (od. Klav), Str
Instrumentierungsdetails:
Flöte
Oboe
Klarinette in A
Horn in F
Harfe (od. Klavier)
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass (Streicher: solistisch oder chorisch besetzt)
Dauer:
11’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Diese symphonische Dichtung wurde von Stéphane Mallarmés Gedicht L'après-midi d'un faune inspiriert, von dem bereits eine historische Version von Arnold Schönberg existiert. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen beiden Arrangements besteht im Einsatz eines bestimmten Instruments: In Schönbergs Version kommt ein Harmonium vor, das in dieser Version aber durch ein Horn ersetzt wurde. Das Horn verleiht diesem Werk mehr Brillanz und dem Klang des Orchesters mehr Fülle. Dieses Arrangement ging nicht von Schönbergs Version aus, sondern von der von Debussy orchestrierten Originalversion.

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.