Cristóbal Halffter: Cuatro piezas para orquesta

Cristóbal Halffter Cuatro piezas para orquesta
Cuatro piezas para orquesta

Cristóbal Halffter: Cuatro piezas para orquesta

Kompositionsjahr:
2004-2005
Instrumentierung:
für Orchester
Komponist:
Cristóbal Halffter
Instrumentierung:
4 3 4 3 - 4 4 4 1 - Schl(4), Klav/Cel, Str(16 14 12 10 8)
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte
3. Flöte (+Picc)
4. Flöte (+Picc)
1. Oboe
2. Oboe
3. Oboe
1. Klarinette in B
2. Klarinette in B
3. Klarinette in B
Bassklarinette in B
1. Fagott
2. Fagott
Kontrafagott
1. Horn in F
2. Horn in F
3. Horn in F
4. Horn in F
1. Trompete in C
2. Trompete in C
3. Trompete in C
4. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
4. Posaune
Basstuba
1. Schlagzeug
2. Schlagzeug
3. Schlagzeug
4. Schlagzeug
Klavier/Celesta
1. Violine I
2. Violine I
3., 4. Violine I
5., 6. Violine I
7., 8. Violine I
1. Violine II
2. Violine II
3., 4. Violine II
5., 6., 7. Violine II
1. Viola
2. Viola
3., 4. Viola
5., 6. Viola
1. Violoncello
2., 3. Violoncello
4., 5. Violoncello
1., 2. Kontrabass
3., 4. Kontrabass
Inhaltsverzeichnis:
: El Grito
Miedo
La memoria del espejo
Homenaje a Hipasos de Metaponto (\/¯2¯)
Commission:
Commissioned by Palau de la Música y Orquesta de Valencia
Dauer:
15–18'
Widmung:
a Beatriz y Jaime Zobel, como testimonio de mi profunda amistad
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Cuatro piezas para orquesta
00:00

Werkeinführung

Cristóbal Halffter nahm seine zweite, im Auftrag der Oper Kiel entstandene, Oper Lázaro 2004 in Angriff.

Während der Arbeit, die er 2007 abschloss, verwendete er Abschnitte aus dem Bühnenwerk für zwei, für den Konzertgebrauch vorgesehene Kompositionen. Die Cuatro piezas para orquesta sind eigentlich Zwischenspiele der Oper, deren jedes auch einzeln aufgeführt werden kann. Das andere Werk trägt den Titel Introducción y escena und ist für Solisten und Orchester besetzt.

Die vier Stücke sind mit Titeln versehen:

El grito (Der Schrei)

Miedo (Die Angst)

Espejo de la memoria (Der Spiegel des Gedächtnisses)

Hipasos de Metaponto

Der Kritiker der spanischen Zeitung „El Mundo“, Carlos Gomez Amat, der die Uraufführung besprach, ist wohl eng mit dem Komponisten befreundet: er nennt ihn in seinem Artikel bei seinem Vornamen. Laut Amat soll „Der Schrei“ von Edvard Munchs gleichnamigem Bild inspiriert worden sein. „Die Angst“ soll einen Gemütszustand widerspiegeln, schreibt der Kritiker, der uns allen zunehmend bekannt ist. Im dritten Satz beschwört Halffter die Musiksprache vergangener Zeiten, während der letzte Satz mit dem Denken der pythagoreischen Schule zu tun hat, ganz konkret mit dem griechischen Mathematiker, Musiktheoretiker und Philosophen Hippasos von Metapont. Er lebte im späten 6. und frühen 5. Jahrhundert v. Chr. in Unteritalien und gehört zu den bekanntesten Pythagoreern der Frühzeit. Ihm werden mehrere Entdeckungen zugeschrieben, so auch die Bestimmung durch Klangexperimente der Zahlenverhältnisse der Grundkonsonanzen.

 

Sonderausgaben

Cuatro piezas para orquesta

Cristóbal Halffter: Cuatro piezas para orquesta

Studienpartitur
für Orchester
Besetzung: 4 3 4 3 - 4 4 4 1 - Schl(4), Klav/Cel, Str(16 14 12 10 8)

Uraufführung

Ort:
Valencia
Datum:
24.05.2005
Orchester:
Orquesta Municipal de Valencia
Dirigent:
Pedro Halffter Caro

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.