Cristóbal Halffter: Triada (1+2=3)

Cristóbal Halffter Triada (1+2=3)
Triada (1+2=3)

Cristóbal Halffter: Triada (1+2=3)

Kompositionsjahr:
2004
Instrumentierung:
für Violine, Klarinette und Klavier
Komponist:
Cristóbal Halffter
Instrumentierungsdetails:
Violine
Klarinette in B
Klavier
Commission:
commissioned by the Verdehr Trio and Michigan State University [bis 30.9.2006: Exklusivität für Verdehr Trio für Aufführungen und CD-Produktion]
Dauer:
18’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Triada (1 + 2 = 3) ist ein Trio für Violine, Klarinette und Klavier, das ich im Auftrag der Universität von Michigan für das Verdehr Trio geschrieben habe, dem ich das Stück auch widme.

In diesem Stück folge ich dem pythagoreischen Konzept der Gesamtheit als Summe von 1 + 2, indem ich die verschiedenen Kombinationsvarianten darstelle, die sich mir bieten: die Klarinette spielt gemeinsam mit dem Klavier gegen die Violine; die Violine mit der Klarinette gegen das Klavier und das Klavier mit der Violine gegen die Klarinette. Die drei Instrumente formen einerseits eine kompakte Einheit, können aber auch - individuell betrachtet - für sich alleine stehen.

Dies ergibt ein Werk, in welchem ich beabsichtigte, einen Klang zu schaffen, der aus der speziellen Kombination von drei Instrumenten mit sehr unterschiedlichen Klangcharakteristika entsteht, und der schließlich eine homogene Einheit bildet.

Cristóbal Halffter (Oktober 2004)

Sonderausgaben

Triada (1+2=3)

Cristóbal Halffter: Triada (1+2=3)

Partitur und Stimmen
für Violine, Klarinette und Klavier , 18’

Triada (1+2=3)

Cristóbal Halffter: Triada (1+2=3)

Partitur und Stimmen
für Violine, Klarinette und Klavier , 18’

Uraufführung

Ort:
Washington
Datum:
14.11.2004
Orchester:
Verdehr Trio

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.