Darius Milhaud: Konzert

Darius Milhaud Konzert
Konzert

Darius Milhaud: Konzert

Opus:
op. 109
Kompositionsjahr:
1929-1930
Instrumentierung:
für Schlagzeug und kleines Orchester
Komponist:
Darius Milhaud
Solisten:
Schlagzeug (2 oder 3 Spieler)
Instrumentierung:
2 0 2 0 - 1 0 1 0 - Str(6 6 4 4 2)
Instrumentierungsdetails:
2 0 2 0 - 1 0 1 0 - Str.: 3. 3. 2. 2. 1
Anmerkungen:
Dieses Werk ist, dem Willen des Komponisten entsprechend, ohne jegliche Kadenzen oder sonstige Ergänzungen aufzuführen. // Conformément au vœu du compositeur cette œuvre devra être représentée sans cadences et autres suppléments. // It is the explicit wish of the composer that no cadenzas or other additions augment the musical text of this work.
Dauer:
7’
Widmung:
à Paul Collaer
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Konzert
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Ich habe mich immer schon für Schlagwerk und die Herausforderungen interessiert, vor die uns dieses Instrument stellt. In Les Choéphores und in L’homme et son désir habe ich das Schlagwerk sehr breit eingesetzt. Waren es Berlioz' Recherchen, die mich auf diesen Weg geführt haben? Vielleicht! Nach dem Vorsingen für Les Choéphores in Brüssel kam Theo Coutelier auf mich zu, ein ausgezeichneter Paukist, der in Schaerbeek in der Nähe von Brüssel Schlagwerk lehrte. Er fragte mich, ob ich ein Konzert für einen einzigen Schlagwerker schreiben wollte. Er beabsichtigte, dieses Stück für seine Prüfungen zu verwenden. Die Idee gefiel mir, und so begann ich, am Konzert zu arbeiten. In der Schule in Schaerbeek gab es nur wenige Musiker, die Orchesterinstrumente spielten: zwei Flöten, zwei Klarinetten, eine Trompete, eine Posaune und Streicher. Das Konzert besteht aus zwei miteinander verbundenen Teilen. Es ist ein dramatisches Werk. Als ich an diesem Werk arbeitete (das war zwischen 1929 und 1930 in Paris) hatte der Jazz einen maßgeblichen Einfluss auf die Musikkomposition. Ich wollte um jeden Preis vermeiden, dass das Konzert diesen Eindruck erweckt und habe deshalb die rohen und dramatischen Aspekte des Werks hervorgehoben. Das war auch der Grund dafür, wieso ich keine Kadenz für dieses Konzert geschrieben und auch abgelehnt habe, dass jemand eine Kadenz hinzufügt.

Das Concerto wurde im Jahr 1930 unter meiner Leitung von Theo Coutelier im Palais des Beaux-Arts in Brüssel uraufgeführt. Ich möchte hinzufügen, dass ich immer wieder angenehm davon überrascht bin, dass dieses Konzert oft von jungen Schülern in amerikanischen High Schools aufgeführt wird, die es auswendig und brilliant vortragen.

Darius Milhaud

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
Palais des Beaux-Arts, Bruxelles (BE)
Datum:
30.11.1929
Dirigent:
Darius Milhaud
Hauptsolisten:
Theo Coutelier, percussion

Pressestimmen

Dem Komponisten ist hier ein Stück Musik gelungen, das ebenso vom Rhythmischen wie vom Solistischen lebt, unbekümmert daherkommt, bisweilen die Zähne zeigt und seiner Wirkung sicher ist (Josef Häusler).

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.