David Fennessy: La Rejouissance, La Paix

David Fennessy La Rejouissance, La Paix
La Rejouissance, La Paix

David Fennessy: La Rejouissance, La Paix

Kompositionsjahr:
2010
Instrumentierung:
für zwei Ensembles und Elektronik
Komponist:
David Fennessy
Instrumentierung:
2 2 2 2 - 3 2 2 0 - Schl(3), Hf, Klav, Vl(3), Va, Vc(4), Kb
Instrumentierungsdetails:
ONSTAGE: Flöte (+Party Blower)
Oboe (+Party Blower)
Klarinette in B (+Bkl(B))
Fagott (+Party Blower)
Horn in F (+Party Blower)
Piccolo Trompete in B (+Party Blower)
Posaune (+Party Blower)
Harfe
Klavier
Schlagzeug
Violine
1. Violoncello
2. Violoncello
OFFSTAGE: Flöte (+Party Blower)
Oboe (+Party Blower)
Klarinette in B (+Bkl(B))
Fagott (+Kfg)
Horn in F
1. Trompete in C (+Party Blower)
2. Trompete in C (+Party Blower)
Posaune
1. Schlagzeug
2. Schlagzeug
1. Violine (+Party Blower)
2. Violine (+Party Blower)
Viola (+Party Blower)
1. Violoncello (+Party Blower)
2. Violoncello (+Party Blower)
Kontrabass (+Party Blower)
Commission:
La Rejouissance, La Paix was commissioned by Ensemble Modern with kind support by Friends of Ensemble Modern e. V.
Dauer:
14’
Widmung:
For Ensemble Modern on the occasion of their 30th Anniversary
Mehr Weniger

Hörbeispiele

La Rejouissance, La Paix
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Zwei einzelne, aber ähnliche Ereignisse des „echten Lebens“ dienten als Inspiration für den zweiten Teil dieses Stücks, La Paix. Das erste passierte während eines Konzerts eines bekannten zeitgenössischen Ensembles, das ich besuchte. Plötzlich explodierte außerhalb des Zuschauerraums, völlig unabhängig von den Ereignissen im Inneren, ein riesiges Feuerwerk. Der zweite Vorfall betraf ein Konzert, bei dem Musik von Alvin Lucier (die extrem ruhig ist, bei der fast nichts passiert) aufgeführt wurde und in dem ich selbst mitwirkte. Und wieder, aus irgendeinem Grund, begann außerhalb der Mauern der Konzerthalle ein kurzes Feuerwerk, das gleich darauf wieder endete. Was am zweiten Vorfall merkwürdig war, war, dass er irgendwie passend schien. Er störte mich nicht; eher hatte ich so aufmerksam zugehört, dass dieses Eindringen nur die Farben auf der Leinwand zu ändern schien, auf der die Klänge gemalt wurden und sie nur noch schöner und zarter machte.

Was beide Vorfälle verband, war, dass da draußen etwas Mysteriöses vor sich ging, etwas Unsichtbares, eine Party mit uns Zuhörern als ungeladene Gäste. Der erste Teil meines Stücks La Réjouissance verwendet Material, das von Händels Feuerwerksmusik geliehen ist. Es ist eigentlich nicht mehr als eine klimatische Kadenz aus der Ouvertüre, die aber vom Ensemble auf der Bühne erweitert wird und vom unsichtbaren Ensemble hinter der Bühne in einer extrovertierten und solistischen Weise ausgearbeitet wird.

Mein Dank gilt dem Ensemble Modern und dem International Ensemble Modern Academy (dessen Absolvent ich bin) für die Aufführung des Stücks. In einer Weise dient die räumliche Positionierung der beiden Ensembles als eine Metapher für die Unterstützung der jungen Musikergeneration durch das Ensemble Modern.

Alles Gute zum Geburtstag!

David Fennessy

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.