David Sawer: Hollywood Extra

David Sawer Hollywood Extra
Hollywood Extra

David Sawer: Hollywood Extra

Kompositionsjahr:
1996
Untertitel:
Begleitungsmusik zu einem Stummfilm "Life & Death of 9413 – A Hollywood Extra (1928)"
Instrumentierung:
für Klarinette, Fagott, Trompete, Posaune, Klavier, Schlagzeug, Violine und Kontrabass
Komponist:
David Sawer
Instrumentierung:
Klar (+ Bl (B)), Fg, Tpt, Pos, Klav, Perc, Vl, Kb
Instrumentierungsdetails:
Klarinette in B (+Bkl(B), event. Kl(Es))
Fagott
Trompete in B
Posaune
Klavier
Percussion
Violine
Kontrabass
Commission:
Commissioned by the Matrix Ensemble
Dauer:
15’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Hollywood Extra
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

„Die Partitur von Hollywood Extra wurde als Begleitstück zum Stummfilm Leben und Tod von 9413 – ein Hollywood-Statist geschrieben. 1928 von Regisseur Robert Florey und Ausstatter Slavko Vorkapich gedreht, gilt er als erster unabhängiger amerikanischer Avantgardefilm.

Der Film zeigt in seiner Mischung aus Spezialeffekten, lebendiger Handlung, gezeichneten Bühnenbildern und Trickfilmanimationen deutlich den Einfluss des deutschen expressionistischen Kinos. Er ist eine Satire und übt Kritik am Starrummel Hollywoods. Er erzählt die tragikomische Geschichte eines Schauspielers (gekennzeichnet mit der Zahl 9413 auf seiner Stirn), der davon träumt, ein Filmstar zu werden, aber schließlich den Hungertod erleidet.

Ich habe das Stück mit ständiger Bezugnahme auf den Film geschrieben und die Partitur mit einem Zeitcode versehen, so dass der Dirigent die Musik aufs Genaueste mit den Filmsequenzen synchronisieren kann.“ (David Sawer)

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
London
Datum:
22.03.1996
Orchester:
Matrix Ensemble
Dirigent:
Robert Ziegler

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.