David Sawer: Stramm Gedichte

David Sawer Stramm Gedichte
Stramm Gedichte

David Sawer: Stramm Gedichte

Kompositionsjahr:
2002
Instrumentierung:
für gemischten Chor a cappella
Komponist:
David Sawer
Textdichter:
August Stramm
Chor:
SATB
Inhaltsverzeichnis:
Wecken
Sturmangriff
Im Feuer
Signal
Abend
Commission:
Commissioned by the New London Chamber Choir
Dauer:
12’
Widmung:
for James Wood and the New London Chamber Choir
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Stramm Gedichte
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

August Stramm, Jahrgang 1874, gilt als einer der innovativsten Dichter des Ersten Weltkriegs; seine Gedichte, bestehend aus einzelnen Wörtern die er in ungewöhnliche Rhythmen gruppierte, vermitteln eine beinahe physische Präsenz der Front: man spürt wie der deutsche Kommandant darum ringt, seinen Erfahrungen mit dem Schrecken und Irrsinn des Krieges Ausdruck zu verleihen. Stramm ist am September 1915 im Kampf gefallen.

Ich habe mich für fünf Gedichte entschieden und versucht, einem jeden einen eigenen musikalischen Charakter zu verleihen – sie alle sind Miniaturmalereien dieser außerordentlichen Lyrik.

Stramm Gedichte ist James Wood und dem New London Chamber Choir gewidmet.

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
Bath
Datum:
01.06.2002
Dirigent:
James Wood

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.