David Sawer: Tiroirs

David Sawer Tiroirs
Tiroirs

David Sawer: Tiroirs

Kompositionsjahr:
1996
Instrumentierung:
für Kammerensemble
Komponist:
David Sawer
Instrumentierung:
1 1 2 1 - 2 1 1 0 - Schl(2), Hf, Klav, Str(1 1 2 2 1)
Instrumentierungsdetails:
Flöte (+Picc
Afl(G))
Oboe
1. Klarinette in B (+Kl(Es)
Bkl)
2. Klarinette in B (+Bkl)
Fagott
1. Horn in F
2. Horn in F
Trompete in B
Posaune
1. Schlagzeug
2. Schlagzeug
Klavier (+Cel)
Harfe
1. Violine
2. Violine
1. Viola
2. Viola
1. Violoncello
2. Violoncello
Kontrabass (5-saitig)
Commission:
Commissioned by the Michael Vyner Trust for The London Sinfonietta
Dauer:
12’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Tiroirs
00:00

Werkeinführung

„… eine zufällig gewählte Phrase, mit der ich durch Verzerrung bestimmte Bilder herauf beschwor, vielleicht ähnlich den Assoziationen in den rébus Collagen.“ (aus: Wie ich sicher über meine Bücher schrieb, Raymond Russel)

Das Stück verdankt seine Anregung der literarischen Methode des französischen, surrealistischen Schriftstellers Raymond Russel. Er erfand Wortspiele und 'Sprachmaschinen' – rhythmische Abweichungen, Zweideutigkeiten und Metagramme (ein Vorgang, bei dem die Bedeutung eines Wortes durch Vertauschen eines Buchstabens geändert wird) – mit denen er theatralische Handlungen, Bilder und Charaktere schuf, die sowohl zauberhaft als auch monströs sind.

Das Werk ist einsätzig, bestehend aus ineinander verschränkten Episoden (tiroirs), die sich allerdings mittels Drehen und Wenden wie eine russische Madroschka öffnen.

David Sawer 1996

Aus unserem Onlineshop

Uraufführung

Ort:
London
Datum:
15.02.1997
Orchester:
London Sinfonietta
Dirigent:
Paul Daniel

Pressestimmen

„Es scheint nicht zufällig, dass das beeindruckendste Stück des Wochenendes, Tiroirs von David Sawer, von einem Komponisten stammt, der nicht dem Druck nach konsumierbarer Gefälligkeit erlegen ist, der aber auch gleichzeitig Erfolg jenseits der Neuen Musik-Szene verbuchen kann, wie seine verschiedenen Orchesterkompositionen (z. B. sein für die BBC Proms 1992 geschriebenes Byrnan Wood) und Tiroirs – mit seiner zwingenden musikalischen Dramaturgie, witzig und nicht eine Sekunde zu lang – überzeugend bewiesen haben.“

(Anthony Bye, The Financial Times)

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.