Ernst Krenek: 2. Violinkonzert

Ernst Krenek 2. Violinkonzert
2. Violinkonzert

Ernst Krenek: 2. Violinkonzert

Opus:
op. 140
Kompositionsjahr:
1954
Instrumentierung:
für Violine und Orchester
Komponist:
Ernst Krenek
Solisten:
Violine
Instrumentierungsdetails:
2 2 2 2 - 4 2 2 0 - Pk, Schl(2) - Hf, Cel - Str
Dauer:
32’40”
Mehr Weniger

Hörbeispiele

2. Violinkonzert
00:00

Werkeinführung

Der Komponist hat sich ausführlich zu seinem 2. Violinkonzert geäußert; wer sich für seine Analyse interessiert, wird genauestens erfahren, wie das Werk aufgebaut ist und wie die einzelnen Motive der drei Sätze miteinander verwandt sind. Für den Hörer ist natürlich klar, dass das Stück in Kreneks dodekaphonischer Schaffensphase entstanden ist, wichtiger ist wohl aber der starke emotionale Eindruck: die Fragilität und der Hang zum Philosophieren des Soloparts, gegenüber einem eher dramatischen, sich immer wieder auflehnenden Orchester. Der Kontrast ist besonders stark, wenn die Violine alleine gelassen wird, gefolgt von den starken Akzenten des Ensembles. Der lyrische zweite Satz ist ein willkommener Ruhepol.

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.