Francis Burt: For William

Francis Burt For William
For William

Francis Burt: For William

Kompositionsjahr:
1988
Instrumentierung:
für 9 Spieler
Komponist:
Francis Burt
Instrumentierung:
Fl, Kl, Hr, Trp, Schl, Klav, Vl, Va, Vc
Instrumentierungsdetails:
Flöte
Klarinette in B
Trompete in C
Horn in F
Schlagzeug
Klavier
Violine
Viola
Violoncello
Dauer:
5’
Widmung:
For William
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

William Glock hatte eine gewöhnliche englische Musikerziehung hinter sich, aber studierte von 1930–33 auch bei Artur Schnabel in Berlin. Dies hat sein Weltbild offensichtlich so verändert, dass er 1948 eine Summer School of Music gründete, bei der ich noch als Student als „Dogsbody“ („Mädchen für alles“) agieren durfte. Da war nicht nur die Französin Nadia Boulanger eingeladen, sondern auch die deutschen Professoren Boris Blacher, Wolfgang Fortner sowie auch einige deutsche Musikstudenten, die Elias Canetti äußerst interessierte, was eine ungewöhnliche Offenheit und ein Miteinander in dieser Nachkriegszeit unterstrich. So war Glocks Leben auf Öffnung und Erweiterung gestellt, und bei seiner Bewerbung für den Posten des Musikdirektors bei der BBC soll er auf die Frage, was er präsentieren würde, geantwortet haben: „Das, was die Leute nicht kennen!“ – Also wurden ich und manch anderer Komponist von der BBC um ein kurzes Stück für (damals schon) Sir William Glocks 80. Geburtstag gebeten. Hoffentlich hat es ihm gefallen.

Frances Burt

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.