Franz Schreker: 5 Gesänge

Franz Schreker 5 Gesänge
5 Gesänge

Franz Schreker: 5 Gesänge

Kompositionsjahr:
1909/1922
Instrumentierung:
für tiefe Stimme und Orchester
Komponist:
Franz Schreker
Textdichter:
Edith Ronsperger
Solisten:
tiefe Stimme (Mezzosopran, Alt oder Bariton)
Instrumentierung:
2 2 2 2 - 2 1 1 0 - Pk, Schl(2), Hf(2), Cel, BaHn, Str
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte (+Picc)
Oboe
Englischhorn
Klarinette in A (+Kl(B))
Bassetthorn
Bassklarinette in B
Fagott
Kontrafagott
1. Horn in F
2. Horn in F
Trompete in C
Posaune
Pauken
Schlagzeug: 2 Spieler (Glockenspiel, große Trommel, Becken, Tam-Tam)
1. Harfe
2. Harfe
Celesta
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Inhaltsverzeichnis:
Ich frag' nach dir jedwede Morgensonne (aus "Tausend und ein Nächten")
Dies aber kann mein Sehnen nimmer fassen (E. Ronsperger)
Die Dunkelheit sinkt schwer wie Blei (E. Ronsperger)
Sie sind so schön, die milden, sonnenreichen (E. Ronsperger)
Einst gibt ein Tag mir alles Glück zu eigen (E. Ronsperger)
Dauer:
20’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Sonderausgaben

5 Gesänge

Franz Schreker: 5 Gesänge

Partitur
für tiefe Stimme und Orchester , 20’
Besetzung: 2 2 2 2 - 2 1 1 0 - Pk, Schl(2), Hf(2), Cel, BaHn, Str

5 Gesänge

Franz Schreker: 5 Gesänge

Klavierauszug
für tiefe Stimme und Orchester , 20’
Besetzung: 2 2 2 2 - 2 1 1 0 - Pk, Schl(2), Hf(2), Cel, BaHn, Str

Uraufführung

Ort:
Wien
Datum:
17.09.1924
Orchester:
Wiener Sinfonieorchester
Dirigent:
Rudolf Nilius

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.