Friedrich Cerha: 5 Sätze

Friedrich Cerha 5 Sätze
5 Sätze

Friedrich Cerha: 5 Sätze

Kompositionsjahr:
2007
Instrumentierung:
für Violine, Violoncello und Klavier
Komponist:
Friedrich Cerha
Instrumentierungsdetails:
Violine
Violoncello
Klavier
Dauer:
22’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

5 Sätze
00:00

Werkeinführung

Ich habe erst 2005 mein erstes Klaviertrio geschrieben, weil mich in der Literatur immer die Dominanz des Klaviers gestört hart und auch Anstöße zu weiteren Entwicklungen meist von diesem Instrument ausgehen. Daher lag mir besonders daran, allen drei Partnern wirklich gleichberechtigte Rollen zuzuweisen und ihnen ein individuelles Profil zu geben.

2006 hat mich dann die Bitte erreicht, für die Verabschiedung des von mir sehr geschätzten Bálint András Varga von der UE ausgerechnet ein kurzes Stück für diese Besetzung zu schreiben. Es sind schließlich fünf geworden. Parabola, Malinconia enigmatica, Scherzo spettrale, Elegia und Stretta führen Ideen des ersten Trios weiter, sind aber ein Kaleidoskop von extrem wechselnden Charakteren, in dem die individuelle Artikulation der Instrumente eine besondere Rolle spielt.

Friedrich Cerha


Kurz nachdem Friedrich Cerha mit 79 Jahren sein erstes Klaviertrio vorstellte, wurde er von der Universal Edition um ein kurzes Stück für dieselbe Besetzung gebeten. Der dreiminütige Satz trägt den Titel Parabola. Vor dessen Uraufführung Ende 2007 standen schon vier weitere kurze Trios fertig; die Premiere der gesamten Komposition erfolgte 2008. Friedrich Cerha zufolge hätte er so lange gewartet, bis er sich mit der Gattung Klaviertrio auseinandersetzte, weil ihn in dessen Literatur die vorherrschende Rolle des Klaviers gestört hatte. Cerha nahm sich vor, ein Werk zu schreiben, in dem die drei Instrumente gleich berechtigt sind: „Wichtig war für mich vor allem, auf die weithin individuelle Artikulation der Instrumente zu achten. Freilich rücken per se die beiden Streichinstrumente näher zusammen und treten dem Klavier gegenüber.”

Sonderausgaben

5 Sätze

Friedrich Cerha: 5 Sätze

Partitur und Stimmen
für Violine, Violoncello und Klavier , 22’

5 Sätze

Friedrich Cerha: 5 Sätze

Partitur und Stimmen
für Violine, Violoncello und Klavier , 22’

Uraufführung

Ort:
Wien
Datum:
17.11.2008

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.