Friedrich Cerha: 6 Postludien

Friedrich Cerha 6 Postludien
6 Postludien

Friedrich Cerha: 6 Postludien

Kompositionsjahr:
2014
Instrumentierung:
für Orgel
Komponist:
Friedrich Cerha
Dauer:
25’
Widmung:
für Hans Haselböck
Mehr Weniger

Werkeinführung

Die Präludien für Orgel sind 2011, die Inventionen kurz darauf 2012 entstanden. Ich habe die Tendenz dieser Werke weiterverfolgt, wohl auch die Erfahrungen benützend, die ich bei der Aufnahme der Stücke durch den Organisten Wolfgang Kogert erworben habe.

Die 6 Postludien – der Titel weist auf die innere Trias der drei Orgelwerke hin – entstanden im Spätherbst 2013. Sie sind im Verhältnis zu den Präludien weniger pointiert-aphoristisch verspielt, von größerem Volumen, wenn man will „ernster” im Anspruch, reicher an formaler Konzentration.

Als Abschluss meiner Werkgruppe für Orgel konzipiert, sind sie gleichwohl zum Angelpunkt für weitere Auseinandersetzungen mit ihrem Material in folgenden Stücken für andere Besetzungen geworden.

Die Postludien sind meinem Freund Hans Haselböck, der mich immer wieder animiert hat, für Orgel zu schreiben, zu seinem 85. Geburtstag gewidmet.

Friedrich Cerha

Sonderausgaben

6 Postludien

Friedrich Cerha: 6 Postludien

für Orgel , 25’

Uraufführung

Ort:
Wien
Datum:
22.02.2016

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.