Georg Friedrich Haas: 7. Streichquartett

Georg Friedrich Haas 7. Streichquartett
7. Streichquartett

Georg Friedrich Haas: 7. Streichquartett

Kompositionsjahr:
2011
Instrumentierung:
für Streichquartett und Elektronik
Komponist:
Georg Friedrich Haas
Instrumentierungsdetails:
1. Violine
2. Violine
Viola
Violoncello
Elektronik
Commission:
Das 7. Streichquartett ist ein Auftragswerk von LUCERNE FESTIVAL, das am 10. September 2011 während LUCERNE FESTIVAL im Sommer vom Arditti Quartett und dem Freiburger Experimentalstudio des SWR uraufgeführt wurde.
Anmerkungen:
Required Equipment: 1 Mixing 8 loudspeakers in the hall 3 small loudspeakers on the stage 4 Schoeps MK4 Microphones, or similar 4 Sennheiser MKE1 Lavalier microphones, or similar 4 Amplistring fixings for the Lavalier microphones on the instruments 1 or more MIDI controllers (16 faders recommended). 1 MIDI interface 1 MacBookPro or MacPro. OSX10.7. or higher. Minimum 8GB RAM-Software: Max6.1 64bit (www.cycling74.com). 1-2 TFT-Monitors on stage with video remote.
Dauer:
25’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

7. Streichquartett
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Das 7. Streichquartett ist ein Hörabenteuer. Zusätzlich zu den Mikrotönen, die den Klangfarben einzigartige Nuancen verleihen, wird die Klanglandschaft durch die Elektronik bestimmt. Sie ist die fünfte Stimme, die meistens im Hintergrund bleibt und besonders dann zum Vorschein kommt, wenn die vier Streicher pausieren. Als Ergebnis ist das Werk ein kontinuierlicher Klangstrom, der 25 Minuten lang nicht aussetzt. Charakteristisch für das Streichquartett sind die lang angehaltenen Töne, die Glissandi und die Triller. Die sind natürlich nur das Skelett, das Gerüst, die durch die sich ständig ändernden, faszinierenden Timbres, die an- und abschwellende Dynamik ihren Sinn bekommen. Unerwartet erscheint eine lange Melodie – oder, lieber, die Erinnerung an eine Melodie – im Cello, begleitet von den fragilen Trillern der anderen Instrumente. Später taucht sie in der Violine-Stimme auf, schließlich wird sie, unisono, von allen vier Instrumenten gespielt, bevor sie durch ein Crescendo der Elektronik überwältigt und zum Schweigen gebracht wird.

Bálint Varga

Sonderausgaben

7. Streichquartett

Georg Friedrich Haas: 7. Streichquartett

Partitur
für Streichquartett und Elektronik , 25’

7. Streichquartett

Georg Friedrich Haas: 7. Streichquartett

Partitur
für Streichquartett und Elektronik , 25’

Uraufführung

Ort:
Luzern
Datum:
10.09.2011
Orchester:
Arditti String Quartet

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.