Georg Friedrich Haas: Blumenstück

Georg Friedrich Haas Blumenstück
Blumenstück

Georg Friedrich Haas: Blumenstück

Kompositionsjahr:
2000
Instrumentierung:
für Chor, Basstuba und Streichquintett
Komponist:
Georg Friedrich Haas
Textdichter:
Jean Paul
Chor:
8 S, 8 A, 8 T, 8 B
Instrumentierungsdetails:
Basstuba
1. Violine
2. Violine
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Auftrag des SWR
Dauer:
18’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Blumenstück
00:00
Blumenstück
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

In Georg Friedrich Haas Blumenstück spielt der apokalyptische Blick ins Gegenwärtige - durch die Brille von Jean Pauls totem Christus (vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei) gesehen - eine wesentliche, wenn auch antithetische Rolle zum klanglichen Resultat. Die Sänger haben in diesem Werk die Intervalle der Obertonreihe zu intonieren und dies in langen, stark harmonisch organisierten Klangfeldern, die unterschiedliche konsonantische Grundharmonien in ihrer reinen Form kanonisch, manchmal 32-stimmig zum bersten bringen. Das Streichquintett und die Basstuba bilden das harmonische Fundament, auf welchem der Chor seine Klangaktionen ausbreitet und die Dramatik des eschatologischen Textes raffiniert zelebriert, ohne jemals ins Programmatisch-Direkte zu verfallen.

 

Text des Éclat Festivals Neue Musik Stuttgart anlässlich der Uraufführung

Sonderausgaben

Blumenstück

Georg Friedrich Haas: Blumenstück

Studienpartitur
für Chor, Basstuba und Streichquintett , 18’

Blumenstück

Georg Friedrich Haas: Blumenstück

Dirigierpartitur
für Chor, Basstuba und Streichquintett , 18’

Uraufführung

Ort:
Stuttgart
Datum:
08.02.2001
Orchester:
Kairos Quartett
Dirigent:
Rupert Huber

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.