Georg Friedrich Haas: Quartett

Georg Friedrich Haas Quartett
Quartett

Georg Friedrich Haas: Quartett

Kompositionsjahr:
2007
Instrumentierung:
für 4 Gitarren
Komponist:
Georg Friedrich Haas
Commission:
Auftragswerk des ORF/musikprotokoll
Dauer:
10’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Quartett
00:00

Werkeinführung

Schon in meinen früheren Stücken habe ich die Saiten der Instrumente in der Absicht umstimmen lassen, dass durch das Spielen mit den leeren Saiten alleine bereits ein Obertonakkord entstehen kann. Bei der Gitarre geht dies relativ einfach: Man muss nur die tiefste Saite einen Ganzton nach unten stimmen, die 3. Saite etwas mehr als einen Halbton tiefer und die zweite Saite etwas weniger als einen Halbton höher – wenn dann auch alle Quarten und Quinten rein und exakt gestimmt werden, entsteht mit den sechs leeren Saiten ein Akkord aus dem 2., 3., 4., 5, 7, und 9. Teilton des Kontra-D:

D-A-d-fis(minus 1/12-Ton), c’ (minus 1/12-Ton), e’.

Anders als z.B. bei der Violine ist es dank der Bünde möglich, trotz der ungewohnten Stimmung relativ sicher zu intonieren.

Aus ästhetischen Gründen verlangt die Reinheit des Klanges der leeren Saiten nach einer Trübung: Daher ist die 2. Gitarre einen Zwölftelton tiefer gestimmt als die erste, die 3. Gitarre zwei Zwölfteltöne (= ein Sechstelton) tiefer, die 4. Gitarre drei Zwölfteltöne (= ein Viertelton) tiefer.

Die Musik lebt vom Kontrast zwischen diesen von der Obertonreihe abgeleiteten 'reinen' Akkorden (einschließlich deren zwölfteltönigen bzw. vielfach zwölfteltönigen 'Schatten') und im freien mikrotonalen Raum komponierten sechstel- bzw. vierteltönigen Passagen, die harmonische Konzepte von Ivan Wyschnegradsky aufgreifen.

Dazwischen schiebt sich immer wieder ein 'Singen' in zwölfteltönigen Clustern. Dieses Zusammenklingen von sehr eng beieinander liegenden Tonhöhen ist zwar nicht mehr ein Einklang, aber auch noch nicht als Akkord, sondern bildet einen schwebungsreichen Klang, der in der Komposition wie ein expressives Unisono eingesetzt wird.

Das Quartett für 4 Gitarren entstand auf Anregung von Christian Scheib für das Aleph-Quartett und das Musikprotokoll 2007.

Georg Friedrich Haas

Sonderausgaben

Quartett

Georg Friedrich Haas: Quartett

Partitur
für 4 Gitarren , 10’

Quartett

Georg Friedrich Haas: Quartett

Partitur
für 4 Gitarren , 10’

Quartett

Georg Friedrich Haas: Quartett

Stimmensatz
für 4 Gitarren , 10’

Uraufführung

Ort:
Graz
Datum:
05.10.2007
Orchester:
Aleph Gitarrenquartett

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.