Haas, Schubert: Torso

Haas, Schubert Torso
Torso

Haas, Schubert: Torso

Kompositionsjahr:
1999-2000/2001
Untertitel:
nach der unvollendeten Klaviersonate C-Dur D840 (1825) von Franz Schubert
Instrumentierung:
für großes Orchester
Komponist:
Georg Friedrich Haas; Franz Schubert
Instrumentierung:
4 3 4 4 - 5 4 3 1 - Pk, Schl(2), Hf(2), Akk, Sax(2), Str(12 10 8 8 6)
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte (+Picc)
2. Flöte (+Picc)
3. Flöte (+Picc
Bfl)
Altflöte in G (+Picc)
1. Oboe
2. Oboe
Englischhorn
1. Klarinette in B
2. Klarinette in B
3. Klarinette in B (+Kl(A))
Bassklarinette in B
1. Sopransaxophon in B (+Tsax(B))
2. Sopransaxophon in B (+Tsax(B))
1. Fagott
2. Fagott
3. Fagott
Kontrafagott
1. Horn in F
2. Horn in F
3. Horn in F
4. Horn in F
5. Horn in F
kleine Trompete in B (+Trp(B))
1. Trompete in B
2. Trompete in B
3. Trompete in B
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
Basstuba (+Kbtb)
1. Schlagzeug (Crotales, Vibraphon, tiefer Gong in H, 2 Pauken, Becken, Tam-Tam)
2. Schlagzeug (Pauken, Crotales)
3. Schlagzeug (Xylophon, Glockenspiel, tiefer Gong in F, Tempelblock, Triangel, Becken, Peitsche, große Trommel)
1. Harfe
2. Harfe
Akkordeon
Violine I(12)
Violine II(10)
Viola(8)
Violoncello(8)
Kontrabass(6, davon 3 5-saiter)
Commission:
Ein Kompositionsauftrag der Bregenzer Festspiele
Dauer:
40’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Torso
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Franz Schuberts Sonate in C Dur ist Fragment geblieben - musste Fragment bleiben. Die Türen, die Schubert in diesem Werk geöffnet hat, führen in Räume, die im frühen 19. Jahrhundert noch nicht begangen werden konnten: Obertonakkorde, Achsenharmonik, Sprengung der Tonalität, Außerkraftsetzen satztechnischer Regeln durch übergeordnete individuell festgelegte Prinzipien....

In ihrem Verlauf wird die Sonate irreal, utopisch: dynamische Kontraste, die die Möglichkeiten des Klaviers überschreiten, Andeutungen von Themen, die dann aus technischen Gründen nicht mehr fortgesetzt werden können, unspielbare Läufe im 2. Satz und schließlich ein 'accelerando' im 3. Satz, das in den vorzeitigen Abbruck des Stückes hinführt.

Torso ist mein Versuch, dieses Utopische des Schubert-Fragments mit den Mitteln des großen Orchesters des 20. Jahrhunderts zu verdeutlichen.

Die zeitliche Struktur der Sonate D840 bleibt unangetastet, lediglich im Finale wird ein Lauf ins 'hoffnungslos Sinkende...' perpetuiert. Torso beschränkt sich auf die Mittel der klanglichen Differenzierung (bis hin zu mikrotonalen Passagen) und auf das Unterstreichen, vereinzelt auch auf das Ergänzen von motivischen Beziehungen - mit der Absicht, die beklemmende Aktualität der Musik Schuberts und ihr schmerzliches vorzeitiges Abbrechen deutlich und bewusst zu machen.

Georg Friedrich Haas

Sonderausgaben

Torso

Haas, Schubert: Torso

Studienpartitur
für großes Orchester , 40’
Besetzung: 4 3 4 4 - 5 4 3 1 - Pk, Schl(2), Hf(2), Akk, Sax(2), Str(12 10 8 8 6)

Torso

Haas, Schubert: Torso

Studienpartitur
für großes Orchester , 40’
Besetzung: 4 3 4 4 - 5 4 3 1 - Pk, Schl(2), Hf(2), Akk, Sax(2), Str(12 10 8 8 6)

Uraufführung

Ort:
Bregenz
Datum:
07.08.2000
Orchester:
Wiener Symphoniker
Dirigent:
Ulf Schirmer

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.