Gottfried von Einem: Hunyady László

Gottfried von Einem Hunyady László
Hunyady László

Gottfried von Einem: Hunyady László

Opus:
op.59
Kompositionsjahr:
1981
Untertitel:
3 Gaben für Orchester
Instrumentierung:
für Orchester
Komponist:
Gottfried von Einem
Instrumentierung:
2 2 2 2 - 2 2 2 0 - Pk, Schl, Str
Instrumentierungsdetails:
kleine Flöte
Flöte
1. Oboe
2. Oboe
1. Klarinette in B
2. Klarinette in B
1. Fagott
2. Fagott
1. Horn in F
2. Horn in F
1. Trompete in C
2. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
Pauken
Schlagzeug(2)
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Komponiert im Auftrag der Philharmonia Hungarica, Marl, anläßlich ihres 25-jährigen Bestehens
Dauer:
16’
Widmung:
Apam Emlekére 15.VII.1876–18.III.1927
Mehr Weniger

Werkeinführung

Graf László Hunyady war der leibliche Vater Gottfried von Einems. Er begegnete ihm allerdings nur zweimal als Kind. Von ihm hatte Gottfried von Einem seine musische Neigung. Erst lange nach dem Tode des Grafen – der 1927 spektakulär bei einer Großwildjagd in Afrika ums Leben kam – näherte sich von Einem seinem Vater und komponierte Anfang der 1980er-Jahre das vorliegende Orchesterstück in seinem Gedenken.

Uraufführung

Ort:
Villach
Datum:
09.07.1982
Orchester:
Philharmonia Hungarica
Dirigent:
Uriel Segal

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.