Hans Sommer: Sapphos Gesänge

Hans Sommer Sapphos Gesänge
Sapphos Gesänge

Hans Sommer: Sapphos Gesänge

Opus:
op. 6
Kompositionsjahr:
1884
Untertitel:
Sechs Lieder
Instrumentierung:
für mittlere Stimme und Orchester
Komponist:
Hans Sommer
Herausgeber:
Hans-Christoph Mauruschat
Dichter d. Textvorlage:
Carmen Sylva
Solisten:
mittlere Stimme
Instrumentierung:
2 3 2 2 - 4 2 3 1 - Pk, Str
Instrumentierungsdetails:
1. Flöte
2. Flöte
1. Oboe
2. Oboe
Englischhorn
1. Klarinette in B (+Kl(A))
2. Klarinette in B (+Kl(A)
Bkl(B))
1. Fagott
2. Fagott
1. Horn in F (+Hr in C
Hr in E)
2. Horn in F (+Hr in C
Hr in E)
3. Horn in F
4. Horn in F
1. Trompete in C
2. Trompete in C
1. Posaune
2. Posaune
3. Posaune
Basstuba
Pauken
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Inhaltsverzeichnis:
Die Blume verblühet
Wozu soll ich reden?
Hört mich, ihr grausamen Götter!
Nicht lange ist's her
Ich singe der Kraft
Weine nicht
Dauer:
22’30”
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Sapphos Gesänge
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Sonderausgaben

Sapphos Gesänge

Hans Sommer: Sapphos Gesänge

Klavierauszug
für mittlere Stimme und Orchester , 22’30”
Besetzung: 2 3 2 2 - 4 2 3 1 - Pk, Str

Uraufführung

Ort:
Braunschweig
Datum:
30.11.1902

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.