Heinrich Kaminski: Concerto grosso

Heinrich Kaminski Concerto grosso
Concerto grosso

Heinrich Kaminski: Concerto grosso

Kompositionsjahr:
1922
Instrumentierung:
für Doppelorchester mit Klavier
Komponist:
Heinrich Kaminski
Solisten:
Concertino I: Violine; Viola; Violoncello - Concertino II: Violine; Viola; Violoncello
Instrumentierung:
2 2 0 2 - 2 2 0 0 - Pk(2), Schl(2), Vl(2), Va(2), Vc(2), Kb(2), Klav(1)
Instrumentierungsdetails:
Orchester I: Flöte
Oboe
Fagott
Horn in F
Trompete in B
Pauken
Schlagzeug)
Violine
Viola
Violoncello
Kontrabass. Orchester 2: Flöte
Oboe
Fagott
Horn in F
Trompete in B
Pauken
Schlagzeug
Violine
Viola
Violoncello
Kontrabass. Klavier. Streicher möglichst stark besetzt.
Anmerkungen:
Studienpartitur erhältlich bei Musikproduktion Höflich: www.musikmph.de
Dauer:
22’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

Concerto grosso
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Heinrich Kaminski: ein tragisches Schicksal. Seine teils jüdische Herkunft sorgte für seine Entlassung aus dem Lehramt an der Preußischen Akademie der Künste; drei seiner Kinder starben zwischen 1939 und 1945, er selbst folgte ihnen ein Jahr später. Über die Jahre geriet Kaminskis Schaffen mehr oder weniger in Vergessenheit. Dabei war er ein höchst eigenwilliger Komponist mit einer unverwechselbaren, persönlichen Stimme, die auch in seinem zu Lebzeiten erfolgreichsten Orchesterwerk, dem Concerto grosso, in starkem Maße präsent ist.

Uraufführung

Ort:
Kassel
Datum:
11.06.1923
Dirigent:
Heinrich Kaminski

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.