Jay Schwartz: M

Jay Schwartz M
M

Jay Schwartz: M

Kompositionsjahr:
2013
Instrumentierung:
für Bariton und Ensemble
Komponist:
Jay Schwartz
Instrumentierung:
1 1 1 1 - 1 1 1 0 - Schl, Klav, Str
Instrumentierungsdetails:
Flöte
Oboe
Klarinette in B (+Bkl(B))
Fagott (+Kfg)
Horn in F
Trompete in C
Posaune
Schlagzeug
Klavier
Violine I
Violine II
Viola
Violoncello
Kontrabass
Commission:
Auftragswerk der Salzburg Foundation - Commissioned by The Salzburg Foundation
Dauer:
12’
Mehr Weniger

Hörbeispiele

M
00:00

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Das Werk M ist inspiriert von der Salzburger Skulptur „Hommage à Mozart“ von Markus Lüpertz. Der Buchstabentitel verweist auf das Bild der Welle im protosemitischen Alphabet, und er gibt geometrisch die Dramaturgie und Struktur der Komposition vor, die wiederum das Anspielungspotential der Skulptur und insbesondere deren Bezug auf die ikonographische Tradition der „Drei Grazien“ reflektiert. Zugleich ist sie, neben einer Reihe weiterer enigmatischer Bezüge, Reverenz vor der Muse und dem Widmungsträger der Skulptur.

Jay Schwartz

Sonderausgaben

M

Jay Schwartz: M

Studienpartitur
für Bariton und Ensemble , 12’
Besetzung: 1 1 1 1 - 1 1 1 0 - Schl, Klav, Str

Uraufführung

Ort:
Salzburg
Datum:
24.08.2013
Orchester:
Scharoun Ensemble der Berliner Philharmoniker
Dirigent:
Matthias Pintscher

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.