Johann Sebastian Bach: Passionsskizze (Bearbeiter: Eberhard Kloke)

Johann Sebastian Bach Passionsskizze
Passionsskizze

Johann Sebastian Bach: Passionsskizze (Bearbeiter: Eberhard Kloke)

Kompositionsjahr:
1735
Untertitel:
Transkription aus Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion
Version:
Version 2, Orchesterfassung
Instrumentierung:
für Soli, zwei Chöre und zwei Orchester
Komponist:
Johann Sebastian Bach
Bearbeiter:
Eberhard Kloke (2007)
Dauer:
35’
Mehr Weniger

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Werkeinführung

Grundlage der Bearbeitung bildet der fortlaufende Passionstext in der Matthäus-Passion J. S. Bachs, das heißt die Montage aller – bzw. leicht gekürzten – Evangelisten-Rezitative mit den dazugehörigen Turba-Chören.

In der Reduktion der Matthäus-Passion auf die „pure“ Passionsgeschichte, also den Bibeltext (Evangelist + Turba-Chöre + Soliloquenten) mit Verzicht auf die Reflexion und den Gefühlsausdruck in den Arien, Chorälen und Rahmenchören, wird das dramatische Meisterwerk Bachs auf seinen politischen Kern einer "zeitlosen Passion" konzentriert.

Bachs Passion ist ein religiöses und politisches Werk.

Um jeweils unterschiedliche Aufführungsbedingungen zu berücksichtigen, liegt die Transkription in 3 Versionen vor:

Version 1: Kleine Fassung
Besetzung:  Evangelist/Continuo, Jesus, 2 Gesangsquartette (auch Sololiquenten), 2 kleine Instrumentalgruppen

Version 2: Orchesterfassung
Besetzung: Evangelist/Continuo, Soli, 2 gemischte Chöre und 2 Orchester

Version 3: Kammerfassung
Besetzung: Evangelist/Continuo, Jesus, 1 Gesangsquartett (auch Sololiquenten), 2 kleine Instrumentalgruppen


Version 2: Orchesterfassung
Besetzung: Evangelist/Continuo, Soli, 2 gemischte Chöre und 2 Orchester

Chor 1+2 original
Chor 1+2 mit Orchester 1+2 (VI, VII, Br, Vc, Kb mit jeweils 2 Fl und 2 Ob (Eh) - ob Bassgruppe 1+/od 2 zusätzlich mit Fg zu besetzen sei, bleibt offen, bzw. dem Interpreten überlassen.

Soli:
Evangelist (Tenor) + Continuogruppe: Orgel + Vc (aus Orchester 1, oder zusätzlich)
Jesus (Bariton)
Bis auf den Evangelisten und Jesus werden die Soli (Soliloquenten) jeweils aus den Chören heraus heraus übernommen:

Bass: Judas, Hoher Priester, Petrus und Pilatus (Spezialfall Jesus: siehe unten *)
Tenor: auch ev. Judas, Zeuge 2
Alt: auch Zeuge 1, 2. Magd
Sopran: auch 1. Magd, Pilati Weib

Alternative:
*Wenn Jesus nur per Video=medial erscheint/spricht/singt, ist die entsprechende Gesangsstimme als ossia-Version in ein Englischhorn der Oboenstimme (Orchester 2) transkribiert worden.

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.