Johannes Maria Staud: Donum

Johannes Maria Staud Donum
Donum

Johannes Maria Staud: Donum

Kompositionsjahr:
2006-2015
Untertitel:
(Segue II für Pierre Boulez)
Instrumentierung:
für Violoncello
Komponist:
Johannes Maria Staud
Commission:
Commande de la Philharmonie de Paris en 2015
Dauer:
4’30”
Mehr Weniger

Werkeinführung

Dieses Stück ist, wie schon im Titel angedeutet, ein kleines Geschenk für Pierre Boulez zum 90. Geburtstag. Das Material dieses Stückes basiert auf meiner Musik für Violoncello und Orchester, Segue (2006-2008), und nimmt kurze Abschnitte daraus wie unter einem Brennglas in den Fokus.

Mein Donum ist auch ein Versuch, mich bei Pierre zu bedanken. Und dies nicht nur für die Unterstützung, die er meiner Musik zuteilwerden ließ, sondern vor allem für sein faszinierendes Oeuvre, diese unzähligen Meilensteine, die er in die Musiklandschaft des 20. und 21. Jahrhunderts gesetzt hat. Seine Werke, so unterschiedlich und vielgestaltig sie auch sein mögen, so viele Wege sie auch beschreiten und so viele Territorien sie auch erkunden mögen, bewegen, provozieren und inspirieren mich jedes Mal aufs Neue, da ich mich mit ihnen beschäftige. Sie bestärken mich auch darin, dass Intellekt und Emotion, gedankliche Schärfe und musikalische Buntheit, Ökonomie und Phantasie, ja: Klarheit und Komplexität kein Widerspruch sein müssen, sondern sich auf einer übergeordneten Ebene wunderbar amalgamieren lassen ohne ihre Radikalität zu verlieren – und, auch das habe ich von Pierre gelernt, sich durch die harte, Ausdauer erfordernde Arbeit des Komponierens am Ende sogar gegenseitig bedingen.

Johannes Maria Staud

Sonderausgaben

Donum

Johannes Maria Staud: Donum

Solostimme(n)
für Violoncello , 4’30”

Uraufführung

Ort:
Paris
Datum:
22.03.2015

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.