Leopold Auer

Leopold Auer Biographie

Leopold Auer studierte bei Joseph Joachim Violine und feierte schon in jungen Jahren Erfolge als Solist. Bald darauf wurde er am Sankt Petersburger Konservatorium zum Professor für Violine ernannt. Er unterrichtete außerdem in London und Dresden und war an mehreren Sankt Petersburger Theatern Konzertmeister. Auer konzertierte mit vielen berühmten Musikerpersönlichkeiten seiner Zeit, darunter Anton Rubinstein, Anna Yesipova und Raoul Pugno. Im Jahr 1918 wanderte er in die Vereinigten Staaten aus, wo er seine Lehr- und Konzerttätigkeit fortsetzte – zunächst 1926 am Institute of Musical Arts (der späteren Juilliard School) und danach am Curtis Institute of Music in Philadelphia. Als Violinlehrer genoss Auer hohes Ansehen, und zahlreiche seiner Schüler wurden später bekannte Virtuosen, darunter Jascha Heifetz, Mischa Elman, Konstanty Gorski und Efrem Zimbalist. Bis heute gilt Leopold Auer als einer der bedeutendsten Violinpädagogen überhaupt, und seine Bücher Violin Playing as I Teach It und Violin Master Works and Their Interpretation erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Zu Auers Kompositionen zählen mehrere Werke für Violine sowie Kadenzen zu berühmten Violinkonzerten.

Außerdem entstammen seiner Feder zahlreiche Bearbeitungen von Stücken des Standardrepertoires für Violine sowie Transkriptionen für Violine und Klavier, darunter Werke von Schumann, Tschaikowsky und Beethoven.

Alle Werke

Werke von Leopold Auer in der UE

Weitere Komponisten

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.