Leoš Janáček: Ríkadla (Bearbeiter: Erwin Stein)

Leoš Janáček Ríkadla
Ríkadla

Leoš Janáček: Ríkadla (Bearbeiter: Erwin Stein)

Kompositionsjahr:
1926
Untertitel:
Kinderreime
Instrumentierung:
für Stimme oder 6 bis 9 Soli mit Klavier und Viola oder Violine
Komponist:
Leoš Janáček
Bearbeiter:
Erwin Stein (1928)
Textdichter:
Anonymus
Original-Sprache:
Tschechisch
Übersetzer:
Martin Lindsay (1955); Luigi Raimondo (1955); Eric Smith (05.04.1955); Rudolf Stephan Hoffmann
Illustration:
Ondrej Sekora; Jan Hala; Josef Lada
Inhaltsverzeichnis:
Úvod - Einleitung
Rípa se vdávala - Rübenhochzeit
Není lepsí jako z jara - Flühlingssonne
Leze krtek - Maulwurf und Hamster
Karel do pekla zajel - Karl in der Hölle
Roztrhané kalhoty - Zerrissene Hosen
Franta rasu hrál na basu - Schinderfranz spielt auf dem Basse
Nás pes, nás pes... - Unser Hündchen
Delám, Delám kázání... - Schöne Predigt
Stará baba carovala... - Zauberei
Hó, hó, krávy dó... - ho, ha, Küh' sind da
Moje zena malicická... - Süppchen
Bába leze do bezu... - Kriecht die Muhme in den Strauch
Koza bílá hrusky sbírá... - Obsternte
Nemec brouk, hrnce tlouk... - Bauerntropf
Koza lezí na sene - Ziege faulenzt im Sonnenschein
Vasek, pasek, bubeník... - Wastel
Frantíku, Frantíku... Hänschen klein
sedel medvid' na kolodi - Sitzt der Bär auf einem Stamme
Dauer:
15’
Mehr Weniger

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.