Luke Bedford: Of the Air

Luke Bedford Of the Air
Of the Air

Luke Bedford: Of the Air

Kompositionsjahr:
2008-2009
Instrumentierung:
für Streichquartett
Komponist:
Luke Bedford
Instrumentierungsdetails:
1. Violine
2. Violine
Viola
Violoncello
Commission:
Commissioned by Helen Bishop-Stephens and Patrick Bailey in celebration of their marriage in August 2006.
Dauer:
8–10 min
Mehr Weniger

Werkeinführung

Luke Bedfords zweites Streichquartett Of the Air verwöhnt den Hörer mit seinem kristallinen Klang. Der Komponist selber beschreibt ihn in seiner Anweisung für die Musiker als „ätherisch”: sie sollen allein mit dem Bogen gleichzeitig mehrere verschiedene Flageolett-Töne entstehen lassen, mit dem Ergebnis, dass der Klang unsicher aber ätherisch wird, wobei die eigentliche, geschriebene Tonhöhe kaum vernehmbar ist. Die Komposition hat kein Tempo, d.h. das Tempo entsteht durch das der langsamen Änderungen der Klangfarben. Oft erscheinen Töne aus dem nichts, durch crescendo nehmen sie eine Position in der Klangwelt ein, und bald gesellen sich andere Töne dazu, sie vermengen sich und verschwinden wieder. Der Höhepunkt ereignet sich kurz vor dem Ende: die Dynamik erreicht fff, die Harmonien reiben sich aneinander, sodass viele höhere Partialtöne entstehen. In den letzten Takten kehrt die Musik zu den leisen Tönen des Anfangs zurück.

Bálint Varga

Uraufführung

Ort:
London
Datum:
25.06.2010
Orchester:
Belcea Quartett

Weitere Werke

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Sie bekommen regelmäßig Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuelle Gewinnspiele und News zu unseren Komponistinnen und Komponisten.